Zum Inhalt springen

Header

Video
3. WM-Medaille für Gmür
Aus sportflash vom 31.01.2019.
abspielen
Inhalt

Starke Schweizer Para-Athleten 2. WM-Gold für Gmür – Pfyl holt Silber

Nach der Abfahrt krönt sich Théo Gmür auch im Super-G zum Weltmeister. Thomas Pfyl gewinnt Silber in der Super-Kombi.

Der Walliser Medaillenjäger Théo Gmür war auch im Super-G nicht zu schlagen. Mit zwei Goldmedaillen (Abfahrt und Super-G) sowie der silbernen Auszeichnung im Riesenslalom bestätigte der 22-Jährige seine Leistungen der Paralympics vom März 2018 eindrücklich.

«Mein Traum von der WM-Goldmedaille ist gleich doppelt in Erfüllung gegangen. Darüber freue ich mich sehr», sagte Gmür.

Solides Teamergebnis

Thomas Pfyl verpasste im Super G als Vierter den Bronzeplatz knapp. Er legte damit aber eine hervorragende Ausgangslage für die Super-Kombination und sicherte sich in diesem Wettbewerb die Silbermedaille. Auch Robin Cuche wollte einen Podestplatz einfahren. Für ihn wurde es am Ende aber Rang 4 in der Super-Kombination.

Théo Gmür wagte sich in der Kombination an seine ungeliebte Disziplin, den Slalom. Den ersten Streckenteil meisterte er gut, dann jedoch fädelte er ein und stürzte.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.