Zum Inhalt springen

Header

Video
3. WM-Medaille für Gmür
Aus sportflash vom 31.01.2019.
abspielen
Inhalt

Starke Schweizer Para-Athleten 2. WM-Gold für Gmür – Pfyl holt Silber

Nach der Abfahrt krönt sich Théo Gmür auch im Super-G zum Weltmeister. Thomas Pfyl gewinnt Silber in der Super-Kombi.

Der Walliser Medaillenjäger Théo Gmür war auch im Super-G nicht zu schlagen. Mit zwei Goldmedaillen (Abfahrt und Super-G) sowie der silbernen Auszeichnung im Riesenslalom bestätigte der 22-Jährige seine Leistungen der Paralympics vom März 2018 eindrücklich.

«Mein Traum von der WM-Goldmedaille ist gleich doppelt in Erfüllung gegangen. Darüber freue ich mich sehr», sagte Gmür.

Solides Teamergebnis

Thomas Pfyl verpasste im Super G als Vierter den Bronzeplatz knapp. Er legte damit aber eine hervorragende Ausgangslage für die Super-Kombination und sicherte sich in diesem Wettbewerb die Silbermedaille. Auch Robin Cuche wollte einen Podestplatz einfahren. Für ihn wurde es am Ende aber Rang 4 in der Super-Kombination.

Théo Gmür wagte sich in der Kombination an seine ungeliebte Disziplin, den Slalom. Den ersten Streckenteil meisterte er gut, dann jedoch fädelte er ein und stürzte.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.