Zum Inhalt springen

Header

Audio
In Hamburg sind die Weltmeister im Triathlon gesucht
abspielen. Laufzeit 02:40 Minuten.
Inhalt

6 Schweizer am Start Triathlon in Hamburg: Ohne Wettkampfpraxis direkt an die WM

Wegen der Corona-Pandemie werden die Triathlon-Weltmeister in diesem Jahr in einem einzelnen Rennen ermittelt.

Die Corona-Krise hat auch den Triathlon-Profis einen Strich durch die Rechnung gemacht. Statt wie geplant 7 Rennen findet in dieser Saison bloss ein einziges statt. Dieses steigt an diesem Wochenende im Triathlon-Mekka Hamburg.

Und weil der Modus es so will, werden in Hamburg auch gleich die WM-Titel vergeben. Normalerweise sind sämtliche Rennen der Saison massgebend für die Vergabe des Titels.

Veränderte Bedingungen

Hinzu kommen in Hamburg in diesem Jahr weitere Besonderheiten:

  • Austragungsort ist der Stadtpark im Norden Hamburgs (anstelle des Stadtzentrums).
  • Zuschauer sind keine zugelassen.
  • Für Hobby-Athleten finden keine Wettkämpfe statt.

Sendehinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie die WM-Titelkämpfe in Hamburg live im TV und im Stream:

  • Samstag, 16:10 Uhr: Männer (SRF info)
  • Samstag, 17:55 Uhr: Frauen (SRF zwei)
  • Sonntag, 13:30 Uhr: Mixed-Staffel (SRF zwei, ab 14:25 Uhr SRF info)

Die Strecke ist flach und weniger attraktiv als in normalen Jahren. Nach Monaten ohne Direktvergleich sind Prognosen vor den WM-Rennen schwierig.

Schweizer Sextett in Hamburg

Aus Schweizer Sicht hat die 27-jährige Jolanda Annen wohl die besten Aussichten auf eine Top-Platzierung. Mit Alissa König und Estelle Perriard sind bei den Frauen zwei weitere Schweizerinnen am Start. Nicht dabei ist die zweifache Olympia-Medaillengewinnerin Nicola Spirig, die noch mit Problemen am Ellenbogen kämpft.

Bei den Männern starten mit Max Studer, Adrien Briffod und Florin Salvisberg ebenfalls drei Athleten aus der Schweiz.

Jolanda Annen.
Legende: Kann sie in Hamburg vorne mitreden? Jolanda Annen. Keystone

Morgenbulletin, Radio SRF 1, 04.09.2020, 6:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Derungs  (rede)
    Der behördliche Wahnsinn geht ungebremst weiter. Obwohl es mittlerweile kaum einen Virologen gibt der nicht sagt, dass eine Ansteckung an der freien Luft praktisch ausgeschlossen werden kann, sind Zuschauer nicht zugelassen. Unzählige Demonstrationen in Deuschland in den letzten Wochen und Monaten haben eindrücklich aufgezeigt, dass das nicht Einhalten der Vorgaben (Masken, Abstand) keinen Einfluss auf das Pandemiegeschehen hat. Da ist eigentlich klar, dass Zuschauer kein Risiko darstellen.