Daniela Ryf: «Jetzt fliege ich wieder»

Nach einem schwierigen Frühling aufgrund von Rückenbeschwerden blickt «Ironlady» Daniela Ryf wieder positiv in die Zukunft. Es verbleiben 3 Monate Vorbereitungszeit bis Hawaii.

Video «Daniela Ryf mit einer Standortbestimmung» abspielen

Daniela Ryf mit einer Standortbestimmung

2:29 min, vom 18.7.2017

Die Zahl 3 spielt im Leben von Langdistanz-Triathletin Daniela Ryf aktuell eine übergeordnete Rolle.

  • Im Frühjahr musste sie eine 3-monatige Pause einlegen. Rückenprobleme verunmöglichten, dass sie ihr Trainingspensum wie gewohnt durchziehen konnte.
  • Die 30-Jährige hält dennoch an ihrem 3. Titelgewinn in Serie am Ironman auf Hawaii fest.
  • Knapp 3 Monate Zeit hat die Solothurnerin, um ihren Formrückstand aufzuholen.

In Roth gab Ryf kürzlich ihr Wettkampf-Comeback: standesgemäss mit einem Sieg. Wichtiger waren aber diese Erkenntnis, die sie unterwegs während der 8:40 Stunden gewinnen konnte: «Der Rücken stellte kein Handicap mehr dar.» Dennoch spricht sie von einem harten Rennen, bei dem sie gelitten habe.

Mittlerweile berichtet Ryf erfreut über weitere Fortschritte. «Beim Lauftraining hatte ich nun erstmals wieder das Gefühl, dass ich fliegen würde.» Ihre Form stuft sie als akzeptabel ein.

Im Video verrät Ryf, welche Reize sie bis zum Saisonhöhepunkt am 14. Oktober setzen will.

Video «Ryf über ihr Rennprogramm bis Hawaii» abspielen

Ryf über ihr Rennprogramm bis Hawaii

0:43 min, vom 18.7.2017