Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Fokus auf Final der WM-Serie Spirig verzichtet auf vorolympischen Testevent

Die Zürcherin nimmt diese Woche nicht am Wettkampf in Tokio teil. Die Konzentration gilt dem Grand Final der WM-Serie.

Nicola Spirig.
Legende: Reist nicht nach Tokio Nicola Spirig. Keystone

Nicola Spirig ist erst vor 4 Monaten zum 3. Mal Mutter geworden. Deshalb verzichtet die 37-jährige Zürcher Unterländerin auch aus logistischen Gründen auf eine Teilnahme am Frauen-Triathlon vom Donnerstag sowie am Mixed-Team-Event vom Sonntag an der Olympia-Austragungsstätte von 2020.

Sieg bei Duathlon im Engadin

Spirig gewann am Sonntag im Rahmen ihres traditionellen Höhentrainingslagers in St. Moritz einen Duathlon über 6 km Laufen, 20 km Radfahren und nochmals 6 km Laufen mit über 18 Minuten Vorsprung. «Wenn mein Trainer Brett Sutton nicht noch kurzfristig etwas Verrücktes einplant, war dies mein letzter Wettkampf vor dem Grand Final in Lausanne», sagte Spirig gegenüber der Agentur Keystone-SDA.

Am Grand Final der WM-Serie in Lausanne werden am 31. August sowohl das Rennen der Männer und Frauen ausgetragen. Anschliessend werden die WM-Medaillen aufgrund des Gesamtklassements der Serie verteilt.

Legende: Video Aus dem Archiv: Heimsieg für Spirig am Zürich-Triathlon abspielen. Laufzeit 04:14 Minuten.
Aus sportpanorama vom 21.07.2019.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.