Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Triathlon-EM in Weert Ohne Spirig, dafür mit zwei jungen Versprechen

Andrea Salvisberg führt das Schweizer Team an der Triathlon-EM in den Niederlanden an. 2 Talente kommen zum Debüt bei den «Grossen».

Max Studer.
Legende: Startet erstmals an der EM bei der Elite Max Studer. Keystone

Der grösste Schweizer Trumpf für die bevorstehende Triathlon-EM in den Niederlanden (31.5 bis 2.6) heisst Andrea Salvisberg: «Mein Ziel sind die Top 10», so der Berner. Der EM-Dritte von 2016 zeigte bei den Weltcup-Rennen in Madrid und Cagliari gute Schwimmleistungen. Nun will Salvisberg sein 1. Topresultat der Saison ins Ziel bringen.

Feuertaufe für Studer und Derron

Spannung aus Schweizer Sicht versprechen die Elite-EM-Debüts von Max Studer und Julie Derron. Beide wurden 2018 U23-Europameister im Einzel und mit dem Mixed-Team.

Jolanda Annen, die eigentliche Nummer 2 im Schweizer Team hinter Nicola Spirig, fokussiert sich aktuell mehr auf die WM-Serie und wird nur im Mixed-Wettbewerb starten.

Das Schweizer Aufgebot für die Triathlon-EM

Einzel Männer
Einzel Frauen
Andrea Salvisberg
Julie Derron
Max Studer
Adrien Briffod

Spirig noch im Aufbau

Nach der Geburt ihres 3. Kindes im April befindet sich Spirig noch im Aufbau und verzichtet deshalb auf eine EM-Teilnahme. Im Vorjahr hatte die Olympiasiegerin von 2012 ihren 6. EM-Titel über die Einzeldistanz geholt.

Zudem besass sie als Teamleaderin grossen Anteil an der Schweizer Silbermedaille im Mixed-Team-Rennen.

Legende: Video Aus dem Archiv: Spirig gewinnt ihren 6. EM-Titel abspielen. Laufzeit 01:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.08.2018.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.