Zum Inhalt springen
Inhalt

4:6-Niederlage gegen Gastgeber Unihockeyaner verspielen den Gruppensieg

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz - Tschechien abspielen. Laufzeit 01:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.12.2018.
  • Tschechien überrennt an der WM in Prag im Schlussdrittel die Schweiz und gewinnt verdient mit 6:4.
  • Der Gegner der Schweizer im Viertelfinal vom Donnerstag ist entweder Norwegen oder Australien.
  • In einem allfälligen Halbfinal dürfte Rekordweltmeister Schweden warten.

Die Ausgangslage für die Schweizer vor dem abschliessenden Gruppenspiel gegen Tschechien war klar: Mit einem Unentschieden würden sie sich den Gastgeber in der Tabelle vom Leib halten und Platz 1 in der Gruppe sichern.

Dieses Vorhaben misslang. Nach einem Abnützungskampf musste sich die Nati letztlich klar geschlagen geben. Bereits 4 Minuten vor dem Ende nahm Coach David Jansson den Goalie vom Feld. Immerhin konnte aus einem 3:6 noch ein 4:6 gemacht werden.

Vier Tore in 74 Sekunden

Zuvor hatte vor allem das 1. Drittel Spektakel geboten: Die Schweiz ging in der 2. Minute durch Christoph Meier in Führung. Zwischen 08:50 und 10:04 fielen dann gleich 4 Treffer. Die starken Tschechen nahmen ein 3:2 mit in die Pause.

Das Duell zwischen der Schweiz und Tschechien wog hin und her.
Legende: Enge Sache Das Duell zwischen der Schweiz und Tschechien wog hin und her. Keystone

Nach einem torlosen Mitteldrittel glich die Schweiz zu Beginn des 3. Drittels durch Jan Zaugg zum 3:3 aus. Doch Tschechien antwortete bis zur 48. Minute mit 3 Toren in Serie. Dies sollte die frühe Vorentscheidung sein.

Klarer Favorit im Viertelfinal

Den Viertelfinal trägt die Schweiz am Donnerstag um 16:30 Uhr aus (ab 16:20 Uhr live bei SRF). Der Gegner wird am Mittwoch um 15:30 Uhr zwischen Norwegen und Australien ermittelt. Alles andere als ein Schweizer Sieg wäre eine dicke Überraschung.

Die Niederlage gegen Tschechien hat für die Schweiz Konsequenzen für einen allfälligen Halbfinal: Dort dürfte Rekordweltmeister Schweden und nicht Titelverteidiger Finnland warten.

Sendebezug: Livestream auf srf.ch/sport am 4.12.18 ab 19:20 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.