Zum Inhalt springen

Header

Video
Nykky nicht mehr Unihockey-Naticoach
Aus Sport-Clip vom 17.01.2015.
abspielen
Inhalt

Unihockey Nykky nicht mehr Unihockey-Naticoach

Die verpasste Medaille bei der WM in Schweden hat Konsequenzen: Petteri Nykky ist per sofort nicht mehr Schweizer Nationalcoach. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht klar.

In Nykky setzte der Schweizer Verband bei dessen Amtsantritt 2011 hohe Erwartungen. Unter dem Finnen, der sein Land zu zwei WM-Titel geführt hatte, sollte die Schweiz wieder näher an Schweden und Finnland heranrücken.

Kein Exploit gegen die Grossen

Nykky konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Bei der Heim-WM 2012 belegte man den 3. Platz. Und im vergangenen Monat ging die Schweiz in Göteborg nach einer Niederlage gegen Tschechien im Bronze-Spiel gar leer aus.

Verband und Nationalcoach haben sich nun entschlossen, den Vertrag per sofort in gegenseitigem Einvernehmen aufzulösen. Wer die Nachfolge antritt, ist noch nicht geklärt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.