Schweizer Unihockeyaner spielen um WM-Bronze

Die Schweizer Nationalmannschaft ist an der WM in Göteborg im Halbfinal gegen Schweden chancenlos geblieben. Das Team von Petteri Nykky unterlag dem Gastgeber 1:10 und spielt damit am Sonntag gegen Tschechien um Bronze.

Video «Unihockey: WM-Halbfinal Schweiz - Schweden» abspielen

Zusammenfassung WM-Halbfinal Schweiz - Schweden

5:09 min, aus sportaktuell vom 13.12.2014
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Spiel um Platz 3 zwischen der Schweiz und Tschechien am Sonntag ab 12:00 Uhr live auf www.srf.ch/sport (unkommentiert).

Es bleibt auch nach der WM in Göteborg dabei: Schweden ist für die Schweiz eine Nummer zu gross. Auch im 57. Vergleich mit «Tre Kronor» blieb das Team von Petteri Nykky chancenlos und kam nie in die Nähe des 1. Siegs.

Bereits nach dem 1. Drittel führten die Gastgeber komfortabel mit 6:0. GC-Star Kim Nilsson traf dabei doppelt. Nach 47 Minuten war das 10. Gegentor durch Rasmus Enstrom Tatsache. Die Schweizer kamen in der 31. Minute in Überzahl durch Matthias Hofbauer lediglich zum Ehrentreffer.

Nun gegen Tschechien

Nach der ersten Turnierniederlage kämpft die Schweizer Nationalmannschaft am Sonntagmittag gegen Tschechien um Bronze. Im Gruppenspiel hatten sich die beiden Teams 2:2-unentschieden getrennt. Im Final duellieren sich Schweden und Finnland.

Resultate WM in Göteborg:

Halbfinals vom Samstag: Tschechien - Finnland 3:6 (2:3, 1:1, 0:2). Schweden - Schweiz 10:1 (6:0, 3:1, 1:0).

Spiele am Sonntag: Spiel um Platz 3 (12.00 Uhr): Schweiz - Tschechien. - Final (15.30 Uhr): Schweden - Finnland.

Video «Unihockey: Torschütze Matthias Hofbauer zum Spiel» abspielen

Torschütze Matthias Hofbauer zum Spiel

0:51 min, vom 13.12.2014