Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Superfinal im Unihockey Kloten-Dietlikon Jets: Für einmal gegen Skorpions statt Piranhas

Winterthur statt Kloten, Geisterspiele statt Unihockey-Fest und neue Titel-Aspirantinnen: Der Superfinal 2021 bringt einige Besonderheiten mit sich.

Nathalie Spichiger spielt Unihockey
Legende: Auf ihre Tore zählt Emmental Zollbrück Topskorerin Nathalie Spichiger (r.). Freshfocus

Zum 6. Mal werden im Schweizer Unihockey die Meister im Superfinal ausgespielt. Dieses Jahr mit Anpassungen: Frauen und Männer ermitteln den Champion nicht am selben Tag, Spielort ist wegen des Zuschauerverbots die Ballsporthalle in Winterthur statt dem Eishockeystadion in Kloten.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den Superfinal der Unihockeyanerinnen zwischen Skorpion Emmental Zollbrück und den Kloten-Dietlikon Jets am Samstag, 10. April, ab 16:50 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Bei den Frauen verpasste erstmals seit der Superfinal-Premiere 2015 Piranha Chur den Final. Neuer Herausforderer von Titelverteidiger Kloten-Dietlikon ist Emmental Zollbrück. Für Skorpion, vor 8 Jahren in die NLA aufgestiegen, ist die Final-Premiere das Ergebnis stetiger Entwicklung. Mit Nathalie Spichiger weiss das Team zudem die Topskorerin in seinen Reihen.

Piranha dagegen, das 7 der letzten 10 Meistertitel errungen hat, bestritt die Saison nach den Rücktritten der Teamstützen Seraina Ulber und Katrin Zwinggi mit verjüngter Equipe. Bereits die Viertelfinals gegen Winterthur bedeuteten Endstation für Chur. So müssen die Jets für einmal nicht auf die Piranha-Zähne, sondern den Stachel des Skorpions aufpassen.

Video
Archiv: Der letzte Superfinal ging an Kloten-Dietlikon
Aus Sport-Clip vom 27.04.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.