Amriswils Volleyballer gewinnen Final-Auftakt

Amriswil ist mit einem 3:0-Sieg gegen Lausanne in den Playoff-Final gestartet und legt in der Best-of-Five-Serie damit vor. Im 3. Satz zeigten die Waadtländer aber, dass sie keineswegs «Kanonenfutter» sind.

Video «Volleyball: Playoff-Final, Amriswil-Lausanne» abspielen

Amriswil gewinnt Finalspiel 1

1:47 min, aus sportaktuell vom 8.4.2016

25:17, 25:20 und 28:26 setzte sich das Heimteam insgesamt verdient durch. Amriswil war in der ersten Spielhälfte besonders am Block das deutlich bessere Team. Im 3. Satz fingen sich die Waadtländer und gingen mehrmals in Führung, ohne sich aber einen grösseren Vorsprung zu erarbeiten.

Aufregung beim 1. Matchball

So kam Amriswil zu einem 1. Matchball, bei dem es hektisch wurde: Der vermeintliche entscheidende Punkt wurde von den Schiedsrichtern wegen einer Netzberührung nicht gegeben. Wenig später war es dennoch soweit. Mit dem 3. Matchball sicherten sich die Thurgauer die 1:0-Führung.

Spiel 2 findet kommenden Donnerstag in der Romandie statt (ebenfalls im Livestream auf srf.ch/sport).

Telegramm

Amriswil – Lausanne UC 3:0 (25:17, 25:20, 28:26)

Tellenfeld: 1150 Zuschauer. SR Sikanjic/Tschrischnig.

Amriswil: Howatson (Passeur), Steigmeier, Kriech, Brändli, Tomasik, Ljubicic, Felley (Libero); Verhoeff.

Lausanne UC: Hominal (Passeur), Altanov, Klein, Krause, Djokic, Krba, Daniel (Libero); Zeller, Rivas, Julien Carrel, Dustinac.

Bemerkungen:
Amriswil ohne Olefir und Samardzic (beide verletzt), erstmals mit dem
erst am Spieltag in der Schweiz eingetroffenen kanadischen
Nationalspieler Rudy Verhoeff (von Düren/GER); Lausanne UC ohne Kaeser
(überzählig).