Knappe Niederlage für Schweizerinnen in Israel

Die Schweizer Volleyballerinnen haben in der WM-Qualifikation eine Überraschung verpasst. Beim 2:3 gegen Gastgeber Israel verlor die junge Equipe nach einer Aufholjagd und zwei vergebenen Matchbällen nur ganz knapp.

Video «Volleyball: Knappe Niederlage für Schweizerinnen in Israel» abspielen

Schweiz unterliegt Israel

0:16 min, vom 4.10.2013

Zweimal kehrten die Schweizerinnen gegen den Favoriten in eine bereits verloren geglaubte Partie zurück: Erst glichen sie einen 0:2-Satzrückstand mit zwei souveränen Durchgängen (25:14, 25:11) aus, danach drehten sie im Tiebreak einen Fünfpunkte-Rückstand (6:11) in eine knappe Führung (14:13).

Zweiter Fünfsätzer in Serie

Anders als die Schweizerinnen verwerteten die weiter ungeschlagenen Israelinnen aber gleich ihren ersten Matchball; Laura Unternährer schlug den Ball nach 119 Minuten ins Netz. Interimstrainer Timo Lippuner war trotz der knappen Niederlage zufrieden: «Das war ein Topspiel und unsere bisher beste Leistung.» Bereits am Vortag beim Sieg gegen Ungarn musste die Schweiz über fünf Sätze.

Den Schweizerinnen reicht in den beiden verbleibenden Partien gegen Lettland und Griechenland voraussichtlich ein Sieg, um in die dritte Phase der WM-Qualifikation einzuziehen.

WM-Qualifikation der Frauen. 2. Phase. 3. Spieltag:

Schweiz - Israel 2:3 (22:25, 21:25, 25:14, 25:11, 15:17)

Rangliste: 1. Israel 3/8. 2. Ungarn 3/7. 3. Schweiz 3/6. 4. Griechenland 2/3. 5. Montenegro 2/0. 6. Lettland 3/0.

Modus: Die bestklassierten drei der total sechs Teams qualifizieren sich für die 3. Phase der WM-Qualifikation (3. - 5. Januar 2014)