Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Spielbericht Piacenza - Volero abspielen. Laufzeit 02:25 Minuten.
Aus sportaktuell vom 21.01.2014.
Inhalt

Volleyball Volero steht im Viertelfinal

Volero Zürich hat die Champions-League-Viertelfinals erreicht. Die Schweizer Meisterinnen gewannen das Achtelfinal-Rückspiel in Piacenza wie schon das Hinspiel mit 3:1 Sätzen.

Die Entscheidung in Piacenza war bereits nach 3 Sätzen gefallen. Volero führte nach verlorenem Startsatz mit 2:1 und hatte das Viertelfinal-Ticket dank 2 gewonnenen Sätzen auf sicher.

Am Ende resultierte für die Zürcher Equipe gegen den italienischen Meister und Cupsieger ein 22:25, 25:18, 25:20 und 25:19-Sieg.

Rychljuk überragend

Aus dem Zürcher Kollektiv ragten einmal mehr die Angreiferinnen Alessja Rychljuk (18 Punkte) und Kenia Carcaces (17) heraus. Die Ukrainerin und die Kubanerin gehörten bisher zu den statistisch erfolgreichsten Spielerinnen aller Teams in der laufenden Champions-League-Saison.

Rychljuk führt gar mit grossem Vorsprung und 188 Punkten in acht Spielen die Skorerliste an.

Gegen Kasan oder Moskau

In den Viertelfinals von Anfang Februar trifft Volero auf ein russisches Team: Dynamo Kasan duelliert sich am Mittwoch mit Dynamo Moskau um das Weiterkommen. Das Hinspiel hatte Kasan mit 3:1 gewonnen.

Volero nimmt heuer zum fünften Mal an der Champions League teil. Am besten lief es Volero 2007, als man den vierten Rang belegte. 2008 und 2011 erreichte Volero jeweils Platz fünf.