Zum Inhalt springen

Volleyball Volero strebt Medaille vor heimischer Kulisse an

Zum 3. Mal in Folge fungiert Volero Zürich als Gastgeber der Klub-WM der Frauen. Nach zwei 4. Rängen kämpfen die Zürcherinnen von Mittwoch bis Sonntag um die 1. Medaille.

Voleros Ines Grankova smasht ab Netz.
Legende: Edelmetall im Visier Volero Zürich will in dieser Saison doch noch zu internationalem Ruhm kommen. EQ Images

Auf nationaler Ebene ist Double-Gewinner Volero Zürich das absolute Nonplusultra. An der Klub-WM in Zürich soll es nun auch mit den internationalen Erfolgen klappen.

Mit Selinger zu internationalen Erfolgen?

Um dieses Ziel zu erreichen, hatte Voleros Präsident Stav Jacobi vor knapp einem Monat Trainer Dragutin Baltic, welcher mit den Zürcherinnen in den Viertelfinals der Champions League gescheitert war, durch Avital Selinger ersetzt.

Der Neo-Coach weist mit dem Gewinn der Champions-League 2004 und der Asien-Meisterschaft 2003 ein beachtliches internationales Palmarès vor.

An der Klub-WM werden es der Holländer und sein Team mit hochkarätigen Gegnerinnen zu tun bekommen. Angeführt wird das Teilnehmerfeld von Asien-Meister Hisamitsu Kobe, Champions-League-Sieger Eczacibasi Istanbul und Rio de Janeiro VC (Südamerika-Meister).

Angesichts der starken Konkurrenz gibt sich Selinger bescheiden: «Unser erstes Ziel muss sein, die Vorrunde zu überstehen. Danach wäre dann alles offen.»

Klub-WM der Frauen in Zürich (6.-10. Mai)

Gruppeneinteilung. Gruppe A: Volero Zürich, Rio de Janeiro VC, Mirador Santo Domingo (Dom. Republik). - Gruppe B: Eczacibasi Istanbul, Dynamo Krasnodar (Russ), Hisamitsu Kobe (Jap).
Spielplan (alle Partien in der Saalsporthalle Zürich). Mittwoch, 6. Mai: Eczacibasi Istanbul - Hisamitsu Kobe (17.30 Uhr) und Volero Zürich - Mirador Santo Domingo (20.00). - Donnerstag, 7. Mai: Eczacibasi Istanbul - Dynamo Krasnodar (17.30 Uhr) und Volero Zürich - Rio de Janeiro VC (20.00). - Freitag, 8. Mai: Rio de Janeiro VC - Mirador Santo Domingo (17.30 Uhr) und Hisamitsu Kobe - Dynamo Krasnodar (20.00). - Samstag, 10. Mai: Halbfinals B1 - A2 (15.30 Uhr) und A1 - B2 (18.00 Uhr). - Sonntag, 11. Mai: Spiel um Platz 3 (12.30 Uhr) und Final (15.00 Uhr).