Zum Inhalt springen

Header

Audio
5 Schweizer Landesrekorde an der Kurzbahn-EM
abspielen. Laufzeit 00:19 Minuten.
Inhalt

Weitere Sport-News des Tages Ugolkova und Mamié an der Kurzbahn-EM in Top 8

Schwimmen: Erfolgreiche Schweizer an Kurzbahn-EM

Neben 5 Landesrekorden gab es dank Maria Ugolkova und Lisa Mamié zum Auftakt der Kurzbahn-EM in Glasgow auch 2 Top-8-Platzierungen. Im Final über 400 m Lagen unterbot die 30-jährige Ugolkova in 4:36,58 ihre eigene Bestmarke gleich um 1,37 Sekunden und wurde 6.

Mamié verbesserte ihren Landesrekord über 50 m Brust sowohl im Vorlauf (30,65) als auch im Halbfinal (30,24). Im Final klassierte sich die 21-Jährige auf Rang 8. Noè Ponti senkte über 100 m Delfin den Schweizer Rekord in 2 Schritten um 0,43 auf 50,82. Der 18-jährige Tessiner schied im Halbfinal aus.

Schwimmen: Zu warmes Wasser an Olympia

Die Sommerhitze in Tokio sorgt auch bei den Schwimmern für Unmut. So mehren sich die Stimmen, die eine Verlegung der Wettkämpfe der Freiwasserschwimmer fordern. «Das war das wärmste Rennen, das ich jemals bestritten habe», sagte London-Olympiasieger Oussama Mellouli nach einem Testwettkampf über 5 km. Dies, obwohl das Rennen bereits um 7 Uhr Ortszeit gestartet worden war. Im Sommer kann das Wasser in Tokio über 30 Grad warm werden. Die Marathon- und Geher-Wettkämpfe der Leichtathleten wurden bereits nach Sapporo verlegt.

Video
Aus dem Archiv: Olympia-Marathon wird nach Sapporo verlegt
Aus sportflash vom 01.11.2019.
abspielen