Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Weitere Sport-News Ringer verpassen Olympia – SM-Titel für Aebersold und Polsini

Stefan Reichmuth
Legende: War 2021 in Tokio noch am Start Der Willisauer Stefan Reichmuth. Keystone/Urs Flüeler

Olympia: Kein Schweizer Ringer in Paris

Die Schweiz wird bei den olympischen Wettkämpfen im Ringen in Paris 2024 nicht vertreten sein. Beim Qualifikationsturnier in Istanbul wurde die letzte Gelegenheit verpasst, sich doch noch ein Ticket zu sichern. 1984 gewann mit Hugo Dietsche letztmals ein Schweizer Ringer eine Olympia-Medaille. Swiss Wrestling war von Moskau 1980 bis London 2012 stets an den Sommerspielen vertreten. Seither schaffte nur noch Stefan Reichmuth für Tokio 2021 die Selektion.

OL: Aebersold und Polsini siegen an Sprint-SM

Simona Aebersold und Tino Polsini haben in Einsiedeln die Schweizer Meisterschaften im Sprint für sich entschieden. Aebersold gelang bei den Frauen die überlegene Titelverteidigung. Der Baselbieter Polsini stand an Schweizer Meisterschaften bei der Männer-Elite erstmals in einer Einzeldisziplin auf dem Podest. Der 24-Jährige aus Gelterkinden setzte sich vor dem Routinier Daniel Hubmann durch. Nicht am Start stand der achtfache Weltmeister Matthias Kyburz, der sich auf die Leichtathletik (Halbmarathon an der EM in Rom, Marathon bei Olympia in Paris) konzentriert.

Video
Archiv: Simona Aebersold läuft vor Heimpublikum zum WM-Titel
Aus Sport-Clip vom 13.07.2023.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 13 Sekunden.


Meistgelesene Artikel