Zum Inhalt springen

Header

Video
Caviezel fährt beim Heimrennen aufs Podest
Aus Sport-Clip vom 11.01.2020.
abspielen
Inhalt

Wintersport-News des Tages Caviezel in Scuol auf dem Podest

Snowboard: Caviezel in Scuol auf dem Podest

Dario Caviezel ist beim Weltcup-Parallel-Riesenslalom der Snowboarder in Scuol aufs Podest gefahren. Der 24-jährige Bündner wurde Dritter. Caviezel qualifizierte sich bei seinem Comeback als einziger Schweizer für die K.o.-Phase. Dort besiegte er in den Achtelfinals den Amerikaner Robert Burns und in den Viertelfinals den Chinesen Sun Huan souverän, ehe er im Halbfinal gegen den späteren Sieger Andrej Sobolew (RUS) stürzte. Im kleinen Final war er exakt gleich schnell wie Oskar Kwiatkowski (POL).

Bei den Frauen wurde Julie Zogg als beste Schweizerin 6., nachdem sie den Achtelfinal gegen Patrizia Kummer um 8 Hundertstel gewonnen hatte. Den Sieg sicherte sich zum 3. Mal in Folge die Deutsche Ramona Hofmeister vor der 16-jährigen Russin Sofia Nadyrschina.

Ski Freestyle: Zwei Schweizer Podestplätze zum Weltcup-Auftakt der Slopestyler

In den französischen Pyrenäen erfolgte der Startschuss zum Slopestyle-Weltcup mit 2 Schweizer Podestplätzen: Giulia Tanno (78,7 Punkte) belegte in Font Romeu den 2. Platz unmittelbar vor Teamkollegin Sarah Hoefflin (74,95). Die beiden mussten sich nur Tess Ledeux (FRA; 81,25) geschlagen geben. Die 21-jährige Bündnerin Tanno wurde beim 4. Weltcup-Auftritt in dieser Saison zum 4. Mal Zweite. Die bisherigen 3 Podestplätze hatte sie im Big Air gefeiert. Olympiasiegerin Hoefflin kam zu ihrem ersten Weltcup-Podestplatz seit über einem Jahr. Bei den Männern verpassten Andri Ragettli (4.) und Fabian Bösch (5.) den Sprung unter die Top 3 knapp.

Langlauf: Van der Graaff verpasst Podest

Laurien van der Graaff stiess beim Sprint der Langläuferinnen in Dresden bis in den Final vor. Dort war gegen die starke Konkurrenz kein Kraut gewachsen. Die Schwedin Linn Svahn setzte sich am Elbufer vor Anamarija Lampic aus Slowenien und Landsfrau Maja Dahlqvist durch. Van der Graaff wurde Sechste. Nadine Fähndrich blieb im Halbfinal hängen. Bei den Männern triumphierte Lucas Chavanat (FRA), der Sindre Skar (NOR) und Johan Häggström (SWE) auf die weiteren Ränge verwies. Für Jovian Hediger, der 4. seines Heats wurde, bedeuteten die Viertelfinals Endstation.

Video
Van der Graaf verpasst Podestränge
Aus Sport-Clip vom 11.01.2020.
abspielen

Skispringen: Geiger siegt im Val di Fiemme

Karl Geiger hat das erste von zwei Springen im Val di Fiemme für sich entschieden. Der Deutsche, der nach 104,5 und 103,5 m landete, distanzierte den zweitplatzierten Österreicher Stefan Kraft um über 7 Punkte. Dritter wurde Vierschanzentournee-Sieger Dawid Kubacki (POL). Killian Peier, einziger Schweizer in Norditalien, belegte Rang 21.

Video
Die Sprünge von Geiger, Kraft und Kubacki
Aus Sport-Clip vom 11.01.2020.
abspielen

Sendebezug: srf.ch/sport, Livestream, 11.1.2020, 13:25 Uhr