Zum Inhalt springen

Header

Video
Deschwanden überrascht positiv, Ammann enttäuscht abermals
Aus sportpanorama vom 06.12.2020.
abspielen
Inhalt

Wintersport-News des Tages Deschwanden und Nischni Tagil, das passt auch 2020

Skispringen: Deschwanden stark, Ammann schwach

Gregor Deschwanden hat beim 2. Weltcup im russischen Nischni Tagil den 9. Platz erreicht. Auf der Schanze, auf der der Luzerner seine bisher besten Karriere-Resultate erzielen konnte (2015 und 2017 zweimal 7.), glänzte er auch am Sonntag. Nach 126 m und Zwischenrang 8 bei Halbzeit büsste Deschwanden im Finaldurchgang noch einen Rang ein und verpasste damit eine neue Bestmarke knapp. Simon Ammann schied als 35. einmal mehr im 1. Durchgang aus, obwohl nur gerade 45 Athleten am Start waren. Der Sieg ging zum dritten Mal in Folge an den Norweger Halvor Egner Granerud.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.