Zum Inhalt springen

Header

Audio
Gilardoni fällt aus (Radio SRF 3)
abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Inhalt

Wintersport-News des Tages Gilardoni fällt mit Hirnerschütterung aus

Skeleton: Gilardoni verpasst Weltcup-Rennen

Die Schweizer Skeletonfahrerin Marina Gilardoni verpasst die ersten zwei Weltcup-Rennen in Sigulda an den kommenden zwei Wochenenden. Die WM-Zweite stürzte bei einer Trainingsfahrt auf der Bahn in Lettland und zog sich eine leichte Hirnerschütterung zu, als sie der eigene Schlitten am Kopf traf. Die 33-Jährige spürt noch leichte Symptome der Hirnerschütterung und kehrt diese Woche in die Schweiz zurück. Sie ist aber zuversichtlich, bei den Rennen in Innsbruck am 11. und 18. Dezember wieder am Start zu sein.

Entscheid über Engadin Skimarathon im Januar

Bis spätestens am 6. Januar wollen die Organisatoren entscheiden, ob der Engadin Skimarathon 2021 stattfinden kann. Das derzeit geltende Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen stellt die Durchführung des für den 14. März geplanten Anlasses infrage. Bis auf Weiteres werden für die zweitgrösste Langlauf-Veranstaltung der Welt keine Anmeldungen mehr angenommen. Der Engadin Skimarathon konnte in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen