Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wintersport-News des Tages Peier und Deschwanden verpassen Final

Killian Peier.
Legende: Erwischte keinen guten Tag Killian Peier. Keystone

Skispringen: Peier patzt in Sapporo

Dem WM-Dritten Killian Peier ist das erste von zwei Weltcupspringen in Japan missglückt. Der Waadtländer verhaute in Sapporo den ersten Sprung. Die Landung nach 89,5 m trug ihm den 49. Rang ein. Auch Gregor Deschwanden (36./110,5 m) musste im Finaldurchgang zuschauen. Die Windturbulenzen machten auch einigen Top-Athleten zu schaffen. So rutschte der Halbzeit-Führende Ryoyu Kobayashi noch auf Platz 16 ab. Der Sieg ging an seinen Landsmann Yukiya Sato. Der Österreicher Stefan Kraft übernahm dank Platz 2 die Weltcup-Führung. Dritter wurde Polens Tournee-Sieger Dawid Kubacki.

Schweizer Skicrosser ohne Exploit

Die Schweizer Equipe hat beim Weltcup im französischen Megève keinen Podestplatz geholt. Fanny Smith blieb bei den Frauen im Halbfinal hängen. Sie wurde Dritte ihres Heats und belegte dank dem Erfolg im kleinen Final den 5. Schlussrang. Talina Gantenbein wurde beachtliche Elfte. Der Sieg ging an die Weltmeisterin aus Kanada Marielle Thompson. Bei den Männern ereilte Joos Berry (6.) das gleiche Schicksal wie Smith. Ryan Regez und Jonas Liebher hatten in ihrem Viertelfinal-Run die Plätze 3 und 4 belegt und waren ausgeschieden. Auch bei den Männern gewann ein Kanadier: Kevin Drury. Die Rennen mussten aufgrund der schwierigen Bedingungen um 2 Stunden vorverlegt werden. Am Samstag erschwerte starker Wind die Aufgabe der Athleten.

Video
Rennen in Megève: Zusammenfassung
Aus Sport-Clip vom 01.02.2020.
abspielen

Sendebezug: Livestream srf.ch/sport, 01.02.2020, 10:40 Uhr

Mehr aus WintersportLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen