Wintersport-News: Gilardoni mit Karriere-Bestergebnis

Marina Gilardoni hat mit Platz 2 beim Skeleton-Weltcup in Lake Placid (USA) ihr Karriere-Bestergebnis realisiert. Den Sieg verpasste sie nur um 9 Hundertstel.

Video «Marina Gilardoni wird Zweite in Lake Placid» abspielen

Marina Gilardoni wird Zweite in Lake Placid («sportaktuell»)

0:12 min, vom 8.1.2016

Die 29-jährige St. Gallerin Marina Gilardoni belegte hinter der Einheimischen Anne O'Shea den zweiten Platz, nachdem sie nach dem ersten Lauf zeitgleich mit der Britin Laura Deas in Führung gelegen hatte. Den Grundstein für ihr Karriere-Bestresultat legte Gilardoni einmal mehr mit einem Startrekord.

Schweizerinnen verpassen Podest in Bad Gastein («sportaktuell»)

0:15 min, vom 8.1.2016

Alpin-Snowboard: Viertelfinal Endstation für Schweizerinnen

Kein Schweizer Podestplatz im Parallel-Slalom von Bad Gastein (Ö): Patrizia Kummer und Julie Zogg scheiterten im Viertelfinal, Ladina Jenny blieb bereits in den Achtelfinals hängen. Gewonnen wurde der Wettkampf von Jekaterina Tudegeschewa (Russ). Bei den Männern konnte sich kein Schweizer für den Final der besten 16 qualifizieren. Der Sieg ging an den Bulgaren Radoslav Yankov.

Kein Schweizer Tag in Ruhpolding («sportaktuell»)

0:21 min, vom 8.1.2016

Biathlon: Wiestner vor Weger

Johannes Ghingnes Bö setzte sich im Biathlon-Sprint über 10 km im deutschen Ruhpolding 3 Sekunden vor Bruder Tarjei durch. Dritter wurde mit Emil Hegle Svendsen ebenfalls ein Norweger. Serafin Wiestner verzeichnete einen Schiessfehler und büsste 1:11 Minuten ein. Dennoch war er als 24. bester Schweizer. Benjamin Weger kam mit 2 Fehlschüssen als 39. gerade noch in die Punkte.

Bei den Frauen vermochte Selina Gasparin diesen Cut ebenfalls zu schaffen. Rang 34 mit 2 Schiessfehlern und 1:34 Minuten Rückstand entspricht aber nicht den Erwartungen der Olympia-Silbermedaillengewinnerin. Die Einheimische Franziska Hildebrand kam zu ihrem 2. Saisonsieg.

Bob: Peter nur auf Platz 9

Im 9. Weltcuprennen der Saison (Zweier- und Viererbob) kam der Sieger erstmals nicht aus Deutschland. In Lake Placid im Bundesstaat New York setzte sich der 35-jährige US-Pilot Steven Holcomb 11 Hundertstel vor Nico Walther durch. Mit Rang 9 gab es für den einzigen Schweizer Starter Rico Peter das schlechteste Ergebnis der Saison. Der Aargauer und sein niederländischer Anschieber Janne Bror van der Zijde verloren 46 Hundertstel auf Sieger Holcomb, den 5. Platz verpassten sie aber nur um 5 Hundertstel.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 08.01.2016, 22:20 Uhr.