Wintersport: Peter verpasst erstmals Podest

Rico Peter hat beim Zweierbob-Weltcup in Lake Placid zusammen mit Janne Bror van der Zijde den 6. Platz belegt. Damit fuhr der Aargauer erstmals in dieser Saison am Podest vorbei. Hier geht's zu den Wintersport-News.

Video «Rico Peter für einmal nicht auf dem Podest» abspielen

Rico Peter für einmal nicht auf dem Podest

1:46 min, aus sportaktuell vom 16.12.2016
  • Das Bob-Duo Peter/Van der Zijde verpasst das Podest in Lake Placid um fast 3 Zehntel
  • Selina Gasparin klassiert sich beim Biathlon-Sprint in Nove Mesto als beste Schweizerin auf Platz 24
  • Die norwegische Langläuferin Therese Johaug bleibt gesperrt

Peter in Lake Placid auf Platz 6

Rico Peter und Janne Bror van der Zijde haben beim Zweierbob-Weltcup in Lake Placid den Sprung auf das Podest deutlich verpasst. Nach zwei mässigen Läufen klassierte sich das Duo auf dem 6. Platz. Der Rückstand auf Rang 3 betrug fast 3 Zehntelsekunden. Den Sieg sicherten sich die Amerikaner Steven Holcomb und Samuel McGuffie dank zweimal Laufbestzeit.

Schweizer Biathletinnen enttäuschen

0:13 min, vom 16.12.2016

Biathletinnen in Nove Mesto geschlagen

Die Schweizer Biathletinnen haben in Nove Mesto ein Spitzenresultat klar verpasst. Selina Gasparin klassierte sich als Beste ihres Teams auf Platz 24. Ihre Schwester Aita Gasparin (54.) und Lena Häcki (77.) kamen nicht auf Touren. Der Sieg ging an die Russin Tatjana Akimowa, die sich vor Anais Chevalier (Fr) und Susan Dunklee aus den USA durchsetzte.

Sperre gegen Johaug verlängert

Die norwegische Anti-Doping-Agentur hat die vorläufige Sperre gegen Langläuferin Therese Johaug verlängert. Ursprünglich wäre diese am Sonntag abgelaufen. Der norwegische Verband gewinnt somit Zeit, nachdem das Untersuchungskomitee eine 14-monatige Sperre beantragt hat. Das endgültige Urteil fällt ein Ausschuss des norwegischen Sportverbandes, eine Anhörung ist für Ende Januar geplant. Die siebenfache Weltmeisterin war positiv auf das Steroid Clostebol getestet worden.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 16.12.16, 22:00 Uhr