Wintersport: Ruhpolding springt für Oberhof ein

Ruhpolding übernimmt den wegen Schneemangels in Oberhof abgesagten Weltcup der Biathleten. Die Wettkämpfe finden vom 8. bis 10. Januar statt. Hier geht es zu den Wintersport-News.

Biathletinnen am Schiessstand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ruhpolding statt Oberhof Die ausgefallenen Wettkämpfe werden nicht ersatzlos gestrichen. EQ Images

In Ruhpolding ist bereits eine 2,5 km lange Strecke mit altem Schnee, der im Depot über den Sommer und Herbst gelagert wurde, sowie frischem Kunstschnee gelegt. Damit werden in Ruhpolding gleich 2 Weltcups über die Bühne gehen. In der Woche darauf (13. bis 17. Januar) finden die ohnehin geplanten Rennen wie vorgesehen statt.

Tour de Ski: Änderungen in Oberstdorf

Schneemangel in Oberstdorf hat zu einer Programmänderung bei der Tour de Ski (1. bis 10. Januar) geführt. Der Klassiksprint wird um einen Tag auf den 5. Januar vorgezogen. Tags darauf folgen verkürzte Massenstartrennen: Die Frauen laufen nur 10, die Männer 15 Kilometer. «Wir sind froh, dass die Tour de Ski in Oberstdorf stattfinden wird. Das Organisationskomitee hat hart gearbeitet und grossartigen Einsatz gezeigt, um beide Etappen durchführen zu können», sagte FIS-Renndirektor Pierre Mignerey.