9. Sieger im 9. Rennen? Kaum – aber wer weiss schon...

Die MotoGP ist so ausgeglichen wie nie zuvor, viele Fahrer und fast alle Hersteller sind siegfähig. Acht verschiedene Gewinner in den letzten acht Rennen zeugen davon. Folgt in Aragon Sieger Nummer 9? Eigentlich sieht es nicht danach aus. Eigentlich...

Video «Wer gewinnt in Aragon?» abspielen

8 Rennen – 8 Sieger: Wer gewinnt nun in Aragon?

0:53 min, vom 24.9.2016

Jorge Lorenzo (Yamaha) in Mugello, Valentino Rossi (Yamaha) in Barcelona, Jack Miller (Honda) in Assen, Marc Marquez (Honda) auf dem Sachsenring, Andrea Iannone (Ducati) in Spielberg, Cal Crutchlow (Honda) in Brünn, Maverick Viñales (Suzuki) in Silverstone und Dani Pedrosa (Honda) in Misano. Was für eine Liste!

Nicht irgendeine, sondern die Sieger-Liste der letzten acht MotoGP-Rennen. Acht verschiedene Gewinner in acht Rennen – das gab es in der Königsklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft noch nie.

Wo liegen die Gründe? Es gibt vor allem deren zwei:

  • Neue Einheitsreifen

Seit diesem Jahr stammen die Reifen nicht mehr von Bridgestone, sondern von Michelin. Dies hat die Karten grundsätzlich neu gemischt, da die verschiedenen Fahrer sehr stark auf Änderungen bei ihren Pneus reagieren. Alles begann quasi bei Null, eine grosse Chance für diejenigen Teams, die über weniger Geld und auch über weniger Erfahrung verfügen.

Kommt dazu, dass die Michelins ihrerseits sehr stark auf die unterschiedlichen Fahrstile reagieren. Grundsätzlich gibt es nicht mehr DEN idealen Reifen für bestimmte Verhältnisse, sondern jeder Fahrer muss die für ihn ideale Kombination aus Vorder- und Hinterreifen finden. So wurde die Wahl der richtigen Reifen noch einmal wichtiger als bis anhin.

  • Einheitselektronik
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das MotoGP-Rennen in Aragon am Sonntag ab 13:50 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream auf www.srf.ch/sport. Das Moto2-Rennen sehen Sie ab 12:05 Uhr.

In dieser Saison müssen alle Teams mit der gleichen Software auskommen, es ist ihnen nicht mehr erlaubt, eine eigene zu entwickeln. Vor allem für die bisher dominierenden Werkteams von Honda und Yamaha war das eine grosse Herausforderung, denn auf einen Schlag verloren sie den Vorteil, den sie sich in den letzten Jahren (auch auf Grund von grösseren finanziellen Möglichkeiten) erarbeitet hatten.

Nummer 9?

Bleibt die Frage, ob wir am Sonntag in der spanischen Wüste von Aragon den neunten unterschiedlichen Sieger in Folge sehen werden. Es sieht eher nicht danach aus. Der einzige ernstzunehmende Kandidat ist Andrea Dovizioso aus dem Ducati-Werksteam.

Bisher kommen die Ducati mit dem abwechslungsreichen Circuit in Aragon aber nicht wunschgemäss zurecht, Doviziosos Name fand sich in den Trainings nicht ganz vorne, ein Exploit seinerseits scheint unrealistisch. Aber was heisst das schon? In dieser Saison scheint wahrlich nichts unmöglich...

Sendebezug: sportaktuell, SRF zwei, 23.9.2016, 22:20 Uhr