Rosberg schnellster Mann im Barcelona-Training

Im 2. Training für den GP von Barcelona fuhr WM-Leader Nico Rosberg erneut allen davon. Die Sauber enttäuschten derweil.

Rosberg während dem 1. freien Training. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rosberg bleibt das Mass aller Dinge. Imago

WM-Leader Nico Rosberg hat im 2. freien Training zum Grossen Preis von Spanien wenig überraschend die schnellste Runde des Tages gefahren. Zweiter wurde der finnische Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen (1:24,089). Im zweiten Mercedes landete Rosbergs Teamrivale Lewis Hamilton (1:24,611) auf Rang 3.

Zusatzinhalt überspringen

Sendehinweis

Sendehinweis

SRF zwei überträgt das Qualifying aus Barcelona am Samstag ab 13:55 Uhr.

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel, der am Vormittag in seinem Ferrari die schnellste Runde gedreht hatte, wurde mit mehr als einer Sekunde Rückstand auf Rosberg Vierter.

Sauber am Ende der Rangliste

Für das Sauber-Team verlief das 2. Training wenig erfreulich. Während in der 1. Session noch die Ränge 15 und 18 resultierten, wurden Felipe Nasr (20.) und Marcus Ericsson (22.) im 2. Durchgang durchgereicht.

Das zweite Training musste nach einem Reifenplatzer am Renault vom Jolyon Palmer zwischenzeitlich unterbrochen werden.