Sauber und Ferrari verlängern Zusammenarbeit

Das Sauber-Team wird auch in den kommenden Jahren von Ferrari mit Formel-1-Motoren beliefert. Der Rennstall aus Hinwil hat die Partnerschaft mit der Traditionsmarke aus Italien um mehrere Jahre verlängert.

Video «Formel 1: Sauber und Ferrari verlängern Zusammenarbeit» abspielen

Sauber und Ferrari: Partnerschaft verlängert

0:13 min, vom 4.10.2013

Ferrari wird Sauber weiterhin mit Motoren, Getrieben und dem Energie-Rückgewinnungs-System KERS beliefern. Die beiden Parteien arbeiteten schon zwischen 1997 bis 2005 zusammen. Nach der Partnerschaft von Sauber mit BMW begann 2010 die zweite Phase der Kooperation mit Ferrari.

Freude bei Kaltenborn

«Wir sind stolz, unsere Zusammenarbeit mit einer so renommierten Marke fortzusetzen», sagte Teamchefin Monisha Kaltenborn. «Wir freuen uns, auch die Zukunft mit einem so starken und verlässlichen Partner angehen zu können.»

2014 greift ein neues Regelwerk in der Formel 1, das umfassende Veränderungen bei der Triebwerkseinheit vorsieht. So wird künftig statt mit Achtzylinder-Motoren mit V6-Aggregaten gefahren.