Spielberg: Bestzeit für Hamilton – neuer Chefdesigner für Sauber

Lewis Hamilton bleibt in beiden Trainings zum GP Österreich vor Sebastian Vettel und stellt zweimal die Bestzeit auf. Sauber verkündet einen Neuzugang.

Lewis Hamilton auf dem Kurs von Spielberg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Österreichs Landesfarben Lewis Hamilton auf dem Kurs von Spielberg. Keystone

In der zweiten, schnelleren Trainingssession am Nachmittag distanzierte Hamilton seinen Titelrivalen Vettel um 0,147 Sekunden.

Bemerkenswert an der ersten Bestzeit des Engländers am Morgen war, dass er diese mit der härtesten zur Verfügung stehenden Reifenmischung (Soft) realisierte, derweil die Konkurrenz mehrheitlich auf den weicheren Supersoft-Reifen unterwegs war.

Hamilton büsst 5 Startplätze ein

Lewis Hamilton wird am Sonntag beim Grand Prix von Österreich in Spielberg um fünf Startplätze zurückversetzt. Der Grund ist ein Getriebe-Wechsel in seinem Mercedes. Die Probleme beim Motor rühren vom Rennen in Aserbaidschan her.

Letzte Ränge und Designer für Sauber

Sauber steht in der Steiermark ein weiteres schwieriges Rennwochenende bevor. In beiden Übungseinheiten verharrten Pascal Wehrlein und Marcus Ericsson auf den letzten beiden Rängen.

Der Schweizer Rennstall gab zudem bekannt, seine Design-Abteilung mit Luca Furbatto zu verstärken. Der Italiener, der Chefdesigner in Hinwil wird, begann seine Karriere in den 90er Jahren bei BAR und wechselte 2001 zu McLaren. Zuletzt war Furbatto Chefdesigner bei Manor unter Teamchef Dave Ryan, der auch auf der Kandidatenliste für den Teamchef-Posten bei Sauber stehen soll.

Luca Furbatto Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neuzugang in Saubers Design-Team Luca Furbatto. Imago