Verräter? Alonsos Entscheid sorgt für Unverständnis

Am Rande des GP von Bahrain gab Fernando Alonso bekannt, dass er auf das Rennen von Monaco verzichten wird. Das verstehen nicht alle, wie SRF-Experte Michael Stäuble erklärt.

Video «Alonso: Indianapolis statt Monaco» abspielen

Alonso: Indianapolis statt Monaco

0:21 min, vom 12.4.2017

Alonso, zweifacher Weltmeister in der Formel 1, wird Ende Mai im Fürstentum nicht an den Start gehen. Er bestreitet lieber das zeitgleich stattfindende – ebenfalls legendäre – Rennen «Indy 500.» In Monaco wird der Spanier im Cockpit von McLaren-Honda von Jenson Button ersetzt.

«  Alonso will nun die ‹Triple Crown› des Motorsports gewinnen. »

Michael Stäuble über...

  • ...die Entscheidung von Alonso: «Das ist eine weise Entscheidung für seine weitere Karriere. Mit 35 Jahren geht diese in der Formel 1 langsam zu Ende. Er will sich nun offensichtlich neu orientieren und die ‹Triple Crown› des Motorsports gewinnen. Dieses beinhaltet den GP Monaco (den Alonso bereits gewonnen hat, Anm. d. Red.), die 500 Meilen von Indianapolis und die 24 Stunden von Le Mans. Erst Graham Hill hat dies bislang geschaft.»
  • ... Jenson Button: «Für den Briten wird es wohl bei diesem einen Rennen bleiben. Dennoch ist er die logische Wahl: Er ist der beste verfügbare Fahrer, zudem ist er auch der offizielle Reservefahrer bei McLaren.»
«  Alle profitieren von Alonsos Entscheidung. »
  • ... die Reaktionen im Fahrerfeld: «Diese fielen sehr unterschiedlich aus. Einige haben ihn schon fast als Verräter abgestempelt. So zum Beispiel Nico Hülkenberg, der Alonso nicht verstehen kann. Für Romain Grosjean hat der Spanier mit seiner Entscheidung gezeigt, dass er mit der Formel 1 abgeschlossen hat. Nur Lewis Hamilton hat ihm gratuliert und erklärt, Alonso werde beim ‹Indy 500› der beste Fahrer im Feld sein.»
  • ... die Profiteure: «Alle werden davon profitieren. Alonso, weil er in Indianapolis gut abschneiden wird. Das ‹Indy 500›, weil der grosse Name das Rennen aufwertet. Und zuletzt auch die Formel 1, die noch immer grössere Beachtung in den USA sucht. Durch die Teilnahme eines zweifachen Formel-1-Weltmeisters am ‹Indy 500› gewinnt auch die Formel 1.»

Können Sie Alonso verstehen?

  • Ja, ich würde auch lieber beim «Indy 500» starten.

    88%
  • Nein, Monaco ist doch das grösste Rennen!

    12%
  • 2006 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: Radio SRF 1, Mittagsbulletin vom 14.04.17, 12:30 Uhr