Zum Inhalt springen

Header

Video
Seewer über die Ausgangslage im WM-Kampf
Aus Sport-Clip vom 31.10.2020.
abspielen
Inhalt

Am Sonntag live auf SRF Seewer verfolgt weiter grosse Ziele

Der WM-Titel im Motocross liegt für Jeremy Seewer kaum noch drin. Mit einem GP-Sieg liebäugelt der Bülacher aber noch.

Noch sind in der Motocross-WM 6 Läufe ausstehend. In der Gesamtwertung liegt Jeremy Seewer als Dritter 84 Punkte hinter dem slowenischen Leader Tim Gajser. «Wenn ich ehrlich bin, ist der WM-Titel sehr weit weg», ordnet der 26-Jährige die aktuelle Lage realistisch ein.

Ein weiterer Sieg als Ziel

Dennoch hat Seewer noch grosse Ziele bei der letzten WM-Station in Pietramurata (ITA). «Ich möchte das Beste aus der Situation machen und wenn möglich aufs Podest fahren. Sollte es zu einem Sieg reichen, wäre das natürlich umso schöner», so der Zürcher. Den bislang einzigen Sieg in der MXGP-Klasse fuhr Seewer im September in Faenza (ITA) ein.

Es gibt neben dem Sport viele Dinge, die mich interessieren.
Autor: Jeremy Seewer

Auf die «sehr spezielle Saison» blickt der Technikfreak bereits jetzt mit positiven Gefühlen zurück. «Im letzten Jahr war ich zwar Vize-Weltmeister und sehr konstant, von einem Sieg war ich dennoch zwei Schritte entfernt. In diesem Jahr konnte ich ganz vorne mitfahren und zählte zu den Favoriten», so Seewer.

Programm-Hinweis

SRF zwei zeigt die beiden ersten Motocross-Läufe im italienischen Pietramurata live:

  • 1. Lauf: Sonntag, 1. November, 12:00 Uhr
  • 2. Lauf: Sonntag, 1. November, 15:05 Uhr

Interesse an Design und Motoren

Auch abseits der Rennstrecke wurde es Seewer während des aussergewöhnlichen Corona-Jahres nicht langweilig. «Es gibt neben dem Sport viele Dinge, die mich interessieren. So designe ich zum Beispiel meinen Helm selber oder schraube auch mal an Motoren rum», erzählt er.

Video
Vergangenes Wochenende: Seewer in Lommel in den Top 5
Aus sportpanorama vom 25.10.2020.
abspielen

SRF zwei, sportpanorama, 25.10.20, 18:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen