Schweizer verpassen die Top Ten

Die Schweizer Moto2-Fahrer haben im Qualifying zum GP von Italien in Mugello allesamt die Top Ten verpasst. Tom Lüthi sicherte sich als bester Schweizer Startplatz 12. Der Emmentaler verlor eine knappe Sekunde auf die Bestzeit von Scott Redding.

Neben WM-Leader Scott Redding (Gb) sicherten sich der Japaner Takaaki Nakagami sowie Marcel Schrotter die Qualifying-Ränge 2 und 3. Der Deutsche darf damit im Rennen am Sonntag erstmals in seiner Karriere aus der Frontreihe starten.

Die Schweizer Moto2-Fahrer verpassten die Top Ten. Der Emmentaler Tom Lüthi belegte als bester Schweizer mit einer knappen Sekunden Rückstand den 12. Rang. Dominique Aegerter (14.) und Randy Krummenacher (16.) folgten dicht dahinter. Wie nah das Moto2-Feld zusammengerückt ist, zeigt die Tatsache, dass zwischen dem Ersten und dem Zwanzigsten nur gerade 1,4 Sekunden liegen.

MotoGP: Pole an Pedrosa

In der MotoGP-Klasse holte WM-Leader Dani Pedrosa (Sp) seine 43. Pole Position vor Weltmeister Jorge Lorenzo (Sp) und Andrea Dovizioso (It). Marc Marquez, der sich am Freitag bei einem Sturz einen Haarriss an der rechten Schulter zugezogen hatte, belegte Rang 6.

In der Moto3-Kategorie sicherte sich der Deutsche Jonas Folger mit 6 Hundertsteln Vorsprung gegenüber WM-Leader Maverick Viñales (Sp) den 1. Startplatz.