Zum Inhalt springen

Motorrad So verliefen die Rennen beim GP von Italien

Beim Moto2-Rennen kann Dominique Aegerter mit Rang 3 überzeugen, Jorge Lorenzo dominiert den MotoGP-Showdown. Lesen Sie die Ereignisse im Ticker noch einmal nach.

Dominique Aegerter fährt zum ersten Mal in dieser Saison auf das Podest.
Legende: Befreiungsschlag gelungen Dominique Aegerter fährt zum ersten Mal in dieser Saison auf das Podest. Reuters

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 14:46

    Lorenzo gewinnt überlegen - Iannone und Rossi auf dem Podest

    Was für eine Demonstration von Jorge Lorenzo. Der Spanier gewinnt überlegen vor Andrea Iannone und Valentino Rossi. WM-Leader Rossi kämpft sich derweil von Startposition 8 auf den 3. Rang.

    In zwei Wochen geht es weiter mit dem GP von Katalonien. Verfolgen Sie auch diese Rennen wieder live auf SRF zwei oder im Livestream.

    Dominanz von Lorenzo

  • 14:41

    Lorenzo allein auf weiter Flur (20/23)

    Mit einer beeindruckenden Sicherheit fährt Lorenzo dem Sieg entgegen. Den Konkurrenten ist der Spanier schon längst aus dem Blickfeld entschwunden.

  • 14:36

    Marquez stürzt, Rossi auf 3 (17/23)

    Marquez neigt seine Maschine in einer Kurve zu sehr und gleitet aus. Enttäuscht stapft er aus dem Kiesbett und muss damit einen «Nuller» hinnehmen. WM-Leader Rossi hat sich derweil Pedrosa geschnappt und grüsst neu von Rang 3.

  • 14:33

    Rossi voll am Limit (16/23)

    Rossi's Aufholjagd ist mit enormem Risiko verbunden. Dass er seine Maschine voll im Griff hat beweist der Italiener Runde für Runde.

    Künstler auf 2 Rädern

  • 14:30

    Doch kein Fehlstart von Iannone (15/23)

    Die Kommissare haben den Start von Iannone als legal bewertet. Damit hat der Italiener keine Strafe zu befürchten.

  • 14:29

    Dovizioso muss aufgeben (14/23)

    Ein ärgerliches Rennende für den Italiener Dovizioso. Aufgrund von technischen Problemen verschwindet seine Maschine in der Box.

  • 14:25

    Rossi bereits an Dovizioso vorbei (12/23)

    Da ertönt grosser Jubel entlang der Strecke. Publikumsliebling Rossi hat sich Dovizioso geschnappt und liegt nun auf Position 5.

  • 14:23

    Rossi im Anflug (11/23)

    Nebst den Rundenzeiten von Lorenzo fallen vor allem die Werte von Rossi auf. Der Einheimische kommt mit grossen Schritten näher an die Verfolgergruppe heran. Wird aus dem Vier- bald ein Fünf-Kampf?

  • 14:20

    Auch Pedrosa greift in Kampf ein (10/23)

    Nun mischt sich auch Pedrosa in die Verfolgergruppe und damit den Kampf um Position 2 ein. Mittlerweile hat Rossi Crutchlow hinter sich lassen können und ist jetzt auf der Verfolgung nach der Vierergruppe um Iannone.

    Grosskampf um Rang 2

  • 14:17

    Dreikampf um Rang 2 (7/23)

    Um den 2. Platz ist ein Grosskampf im Gang. Dovizioso, Marquez und Iannone kämpfen um jeden Zentimeter und setzen zu Überholmanövern an. Weiter hinten hat sich Rossi auf Platz 7 hervorgearbeitet, kommt momentan aber nicht an Crutchlow vorbei.

  • 14:11

    Lorenzo unangefochten (4/23)

    Der Spanier enteilt seinen Konkurrenten und hat mittlerweile einen komfortablen Vorsprung. Dahinter liefern sich Marquez und Dovizioso ein enges Duell um Platz 2.

  • 14:07

    Marquez auf dem Vormarsch (3/23)

    Was für eine Startphase des Spaniers. Von Startplatz 13 aus hat sich Marquez bis auf Rang 2 nach vorne gearbeitet.

  • 14:04

    Iannone mit Fehlstart (1/23)

    Da hat Iannone zu viel riskiert. Sein Fehlstart dürfte eine Durchfahrt-Strafe zur Folge haben. Nach der ersten Runde hat Lorenzo die Führung übernommen.

  • 13:58

    Die Spannung steigt

    Die Maschinen und ihre Fahrer sind bereit für die Aufwärmrunde. Können die Italiener einen Heimsieg bejubeln?

    Kurz vor dem Start

  • 13:44

    Der WM-Stand

    So präsentiert sich das WM-Klassement in der MotoGP-Klasse.
    Legende: WM-Wertung So präsentiert sich das WM-Klassement in der MotoGP-Klasse. SRF
  • 13:22

    Kurze Pause vor der Königsklasse

    In Kürze geht es in Mugello (It) mit dem Rennen der Königsklasse der Motorradfahrer weiter. Beim MotoGP-Rennen startet Andrea Iannone von der Pole-Position. Aus der ersten Reihe starten dahinter Jorge Lorenzo (Sp) und Andrea Dovizioso (It). Bleiben Sie dran um zu erfahren, wer beim GP von Italien gewinnt und wie sich Lokalmatador Valentino Rossi schlägt.

  • 13:14

    Licht und Schatten aus Schweizer Sicht

    Der GP von Italien verläuft aus Schweizer Sicht sowohl erfreulich, als auch ernüchternd. Während Dominique Aegerter mit seinem 3. Rang das beste Saison-Ergebnis bejubeln kann, muss Lüthi mit einem Ausfall einen herben Dämpfer hinnehmen und fällt in der WM-Wertung auf Rang 3 zurück.

    Neu auf Platz 2 liegt der heutige Sieger Tito Rabat. Der Spanier gewinnt vor WM-Leader Johan Zarco, der seinen Vorsprung auf die Konkurrenz deutlich ausbauen konnte.

    Randy Krummenacher fährt ein beherztes Rennen und holt mit dem 14. Rang WM-Punkte. Robin Mulhauser wird 22., Jesko Raffin fährt auf Rang 23.

    Rabat feiert ersten Saisonsieg

  • 13:04

    Aegerter auf dem Podest, Rabat gewinnt (21/21)

    In der letzten Runde kommt es zu keinen Rangverschiebungen mehr. Rabat gewinnt beim GP von Italien vor WM-Leader Zarco. Aus Schweizer Sicht verlief das Rennen erfreulich und enttäuschend. Aegerter gelingt mit dem 3. Rang ein Befreiungsschlag, Lüthi scheidet nach einem Sturz aus und muss einen «Nuller» verkraften.

  • 13:01

    Lowes mit grossen Schritten (20/21)

    Der Brite gibt noch einmal alles und kommt mit grossen Schritten näher an Aegerter heran. Kann der Schweizer den 3. Rang ins Ziel retten?

  • 12:58

    Krummenacher in den Punkten (18/21)

    Dem Schweizer ist es gelungen, die Lücke zum letzten Punkterang zu schliessen und diesen auch zu übernehmen. Damit würde Krummenacher zumindest einen WM-Punkt holen.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 31.05.2015, 12:00 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eugen Baumgartner, 4153 Reinach BL
    Kurzanalyse / Mugello / Motor GP Klasse. Die ersten drei Fahrer auf dem Podest, Jorge Lorenzo, Andrea Janone, und Valentino Rossi zeigen auf, dass sie den aggressiven Stil von Marc Marques kopieren können, und Marc Marques über sein Limit gehen muss! Dann ist der Fahrer Marques wieder ein Konkurrent wie viele andere auch. Was mann Marc Marques zu gute halten kann, dass er den spektakulären, kämferischen Stil salonfähig gemacht hat. Gratulation an die Gilde des Motorradsportes!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen