«Spanische Wochen» in der Motorrad-WM

Am Sonntag startet die Motorrad-WM mit dem GP von Katar. SRF-Kommentator Herbert Zimmermann glaubt bezüglich der neuen Saison an «spanische Wochen», so gross ist die Auswahl an iberischen Titel-Anwärtern.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

Auf SRF zwei und im Livestream können Sie am Sonntag das Rennen der Moto2 beim GP von Katar live ab 19.15 Uhr mitverfolgen. Ab 22.50 gibt es zudem eine Aufzeichnung des MotoGP-Laufs zu sehen.

In den spanischen Gazetten träumen sie bereits von einer Wiederholung von 2010, als sie in allen Klassen den Weltmeister und den «Runner Up» zelebrierten.

Rossi fordert die Spanier

Allein in der Königsklasse MotoGP sind 3 der 4 Top-Sättel mit Spaniern besetzt. In den Werksteams von Yamaha und Honda fläzen sich Titelverteidiger Jorge Lorenzo, Dauer-Verfolger Dani Pedrosa und Wunderkind Marc Marquez - einzig der italienische Alt-Zampano Valentino Rossi nimmt es mit der spanischen Armada auf.

Wer die Wettbüros mit einem Aussenseiter-Tipp ausnehmen will, kann es mit dem Briten Cal Crutchlow versuchen. Der ehemalige Superbike-Champion sitzt auf einer Kunden-Yamaha, aus der er bis jetzt Erstaunliches herausholte.

Herbert Zimmermann kommentiert für SRF die Rennen der Motorrad-WM. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hautnah dabei Herbert Zimmermann kommentiert für SRF die Rennen der Motorrad-WM. SRF

Espargaro vs. Nakagami

Ein tiefer Seufzer begleitet die Favoriten-Parade in der Moto2-Kategorie. Wenn Tom Lüthi…, dann, vielleicht… na ja, so bleibt Pol Espargaro halt Top-Anwärter, auch er Spanier - Katalane, um präzis zu sein.

Aber aufgepasst auf den Japaner Takaaki Nakagami: Bringt er Konstanz in seine sprunghaften Leistungen, spielt die spanische Hymne seltener bei Siegerehrungen.

Zahlreiche Iberer auch in der Moto3

In der Moto3-Klasse wimmelt es nur so von spanischen Kronprinzen: Rins, Viñales, Salom – und daneben der Deutsche Jonas Folger. Der fährt im Team von Aspar Martinez; auch ein Spanier. Aus Schweizer Sicht darf man Luis Salom die Daumen drücken, denn sein Mentor ist Marco Rodrigo – Randy Krummenachers Ex-Teamchef ist zwar Secondo mit spanischen Wurzeln, aber längst waschechter Schweizer.

Die Weltmeister der letzten 10 Jahre

JahrMotoGPMoto2 (250 ccm bis 2009)Moto3 (125 ccm bis 2011)
2012Jorge Lorenzo (Sp)Marc Marquez (Sp)Sandro Cortese (De)
2011Casey Stoner (Au)Stefan Bradl (De) Nicolas Terol (Sp)
2010Jorge Lorenzo (Sp)Toni Elias (Sp)Marc Marquez (Sp)
2009Valentino Rossi (It)Hiroshi Aoyama (Jap)Julian Simon (Sp)
2008Valentino Rossi (It)Marco Simoncelli (It)Mike Di Meglio (Fr)
2007Casey Stoner (Au)Jorge Lorenzo (Sp)Gabor Talmasci (Un)
2006Nicky Hayden (USA)Jorge Lorenzo (Sp)Alvaro Bautista (Sp)
2005Valentino Rossi (It)Dani Pedrosa (Sp)Tom Lüthi (Sz)
2004Valentino Rossi (It)Dani Pedrosa (Sp)Andrea Dovizioso (It)
2003Valentino Rossi (It)Manuel Poggiali (It)Dani Pedrosa (Sp)
Video «Schlussphase Qualifying Moto2 Katar» abspielen

Schlussphase Qualifying Moto2 Katar

1:48 min, vom 6.4.2013