Zum Inhalt springen

Header

Zusammenfassung MotoE
Aus Sportpanorama vom 29.05.2022.
Inhalt

News aus dem Motorsport Aegerter denkbar knapp geschlagen – Martin mit Tempo-Rekord

MotoE: Aegerters Serie gerissen

Nach serienübergreifend 6 Siegen in Folge hat sich Dominique Aegerter im 2. MotoE-Rennen in Mugello knapp geschlagen geben müssen. Der Schweizer belegte hinter Matteo Ferrari (ITA) Rang 2. Aegerter büsste direkt beim Start seine Pole Position ein. Nach zwei Unfällen wurde Aegerter in einer unübersichtlichen Situation unter gelber Flagge, bei der er sich zurückhielt, bis auf Rang 6 nach hinten gespült. Mit einem ambitionierten Manöver auf den letzten Metern und der schnellsten Runde des Tages preschte der Oberaargauer jedoch noch hauchdünn auf Rang 2 vor. Weil sein Hauptkonkurrent in der Gesamtwertung, Eric Granado (BRA), nur Siebter wurde, baute Leader Aegerter seinen Vorsprung nach 6 von 12 Rennen auf 28 Punkte aus. Auch das WM-Klassement in der Supersport-Kategorie führt er deutlich an.

MotoGP: Bagnaias erster Sieg in Mugello

3 Italiener hatten die Startaufstellung beim MotoGP-Rennen in Mugello angeführt. Den Sieg holte sich jedoch keiner des Trios, sondern der von fünfter Position aus gestartete Landsmann Francesco Bagnaia. Der Italiener, der bereits in Spanien gewonnen hatte, liess auf seiner Ducati Weltmeister Fabio Quartararo (FRA/Yamaha) und Aleix Espargaro (ESP/Aprilia) hinter sich und feierte seinen ersten Heimerfolg. Quartararo führt die WM-Wertung nunmehr 8 Zähler vor Espargaro, 16 vor Bagnaia und deren 28 vor Enea Bastianini an. Letzterer schied in der 13. Runde aus. Für einen Geschwindigkeits-Weltrekord sorgte Jorge Martin (13.): Er beschleunigte seine Ducati auf 363,6 km/h. Marc Marquez, der sich in den nächsten Tagen der 4. Arm-OP unterziehen wird, beendete das Rennen auf dem 10. Platz.

Video
363 km/h: Martins Rekord – Bastianini scheidet aus
Aus Sport-Clip vom 29.05.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 14 Sekunden.

Moto2: 7. Sieger im 8. Rennen

Die Moto2-Konkurrenz bleibt eine Wundertüte. Mit Pedro Acosta gab es in Mugello im 8. Saisonrennen den 7. Sieger. Der Spanier überholte Polesetter Aron Canet gleich nach dem Start und führte das Rennen fast über die komplette Distanz an. Während Acosta vor Joe Roberts (USA) souverän zu seiner Siegpremiere in der mittleren Motorrad-Klasse fuhr, ging es hinter dem 18-Jährigen heiss zu und her. Tony Arbolino (4.) verpasste, nachdem er seinen Teamkollegen Sam Lowes abgedrängt und zu Sturz gebracht hatte, das Podest wegen dem darauffolgenden Long-Lap-Penalty. Celestino Vietti ging gar ganz leer aus: Der WM-Leader musste das Rennen nach einem Defekt an seiner Maschine aufgeben. Der Japaner Ai Ogura (3.) schloss punktemässig zu Vietti auf und hält nun ebenfalls bei 108 Zählern.

Video
Vietti muss aufgeben – Acosta zieht davon
Aus Sport-Clip vom 29.05.2022.
abspielen. Laufzeit 51 Sekunden.

IndyCar: Ericsson siegt in Indianapolis

Der ehemalige Formel-1-Fahrer von Sauber Marcus Ericsson kürte sich am Sonntag zum Sieger der Indianapolis 500. Der Fahrer im Ganassi-Honda vermochte seinen Konkurrenten Patricio O'Ward bei einem packenden Schlussspurt im wohl bekanntesten Ovalrennen der Welt erfolgreich in Schach zu halten. Er ist erst der erste Schwede, dem diese Ehre zuteil wird.

SRF zwei, sportlive, 29.5.22, 12:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen