Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Motorsport Formel 1 streicht China auch 2023 aus dem Kalender

Der chinesische Alfa-Romeo-Fahrer Guanyu Zhou.
Legende: Wird nicht in seiner Heimat auftreten können Der chinesische Alfa-Romeo-Fahrer Guanyu Zhou. Imago/HochZwei

Erneut kein Rennen in China – erbt Portugal?

Die Formel 1 wird auch im kommenden Jahr nicht in China fahren. Die Durchführung des Rennens in Shanghai wird 2023 wegen der dortigen Situation in der Corona-Pandemie nicht möglich sein. Der Grand Prix von China wäre am 16. April geplant gewesen. Die Formel 1 sucht Ersatz, als Kandidat gilt Portimao. Der portugiesische Kurs an der Algarve hatte schon 2020 und 2021 kurzfristig ein Rennen übernommen.

Audi baut für Formel-1-Projekt eine neue Halle

Audi treibt seine Planungen für den Formel-1-Einstieg im Jahr 2026, der zusammen mit Sauber Motorsport vollzogen wird, voran. Der Automobil-Konzern erweitert das Motorsport-Zentrum am Standort Neuburg an der Donau. In einem rund 3000 Quadratmeter grossen Neubau sollen vor allem neue Prüfstände für die Entwicklung der Antriebseinheit installiert werden. Der Neubau dürfte im ersten Quartal 2024 fertig sein.

Video
Archiv: Vasseur ist «stolz» über die Wahl von Audi
Aus Sport-Clip vom 26.10.2022.
abspielen. Laufzeit 6 Minuten 32 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen