Zum Inhalt springen
Inhalt

Hingucker des Tages Die Big-Air-Show, der alte Bekannte und das strahlende Jungtalent

Auch am 12. Olympia-Tag spielten sich abseits der wichtigsten Entscheidungen tolle Szenen ab.

Bösigers Show

Einen wahren Traumsprung schaffte Jonas Bösiger in der Big-Air-Qualifikation. Mit seinem Backside-Triple-Cork-1620 setzte der Schwyzer die Messlatte für seine Konkurrenz sehr hoch und zog als Zweitbester in den Final ein.

Legende: Video Bösiger mit Traum-Marke im Big-Air-Final abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

Ein alter Bekannter

Stéphane Lambiel gewann an den Olympischen Spielen 2006 in Turin Silber für die Schweiz. 12 Jahre später ist der Walliser wieder an Olympia dabei – als Coach der lettischen Eiskunstläuferin Diana Nikitina.

Legende: Video Stéphane Lambiel: Als Coach zurück bei Olympia abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

Das Team-Küken glänzt

Eine ganz junge Schweizerin wusste die Fans im olympischen Eisstadion zu verzaubern. Die 16-jährige Alexia Paganini zeigte ein tolles Kurzprogramm und erreichte mit 55,26 Punkten ihren persönlichen Bestwert.

Legende: Video Das Kurzprogramm von Alexia Paganini in voller Länge abspielen. Laufzeit 03:43 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

Eisläuferinnen zoffen sich

Bereits am Montag war das südkoreanische Team in der Verfolgung ausgeschieden. Schlussläuferin Noh Seon-yeong vermochte nicht mit ihren Teamkolleginnen Kim Bo-reum und Park Ji-woo mitzuhalten. Die beiden beschwerten sich darauf lautstark im Fernsehen über ihre «langsame» Kollegin. Über 500'000 Südkoreaner forderten daraufhin in einer Petition den Ausschluss der beiden Läuferinnen.

Legende: Video Koreanerinnen scheitern in der Verfolgung abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.