Zum Inhalt springen

Vor dem 15-km-Rennen Cologna in Pole-Position für 1. Triple der Langlauf-Geschichte

SRF-Experte Adriano Iseppi erklärt, warum der Sieger von Sotschi, Dario Cologna, auch in Pyeongchang Topfavorit ist.

Legende: Video Iseppi: «Dario hat den Skiathlon abgehakt» abspielen. Laufzeit 01:19 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 14.02.2018.

Die 15 km sind so etwas wie die Spezialität von Dario Cologna. Der 31-Jährige holte bereits 2010 in Vancouver die Goldmedaille und sicherte sich auch vier Jahre später in Sotschi den Titel. Sollte der Bündner auch in Pyeongchang (im Skatingstil) triumphieren, wäre dies ein Eintrag in die Geschichtsbücher. Noch nie konnte ein Langlauf-Athlet die gleiche Disziplin dreimal in Folge gewinnen.

SRF-Experte Iseppi ist zuversichtlich

Die Enttäuschung nach dem Skiathlon sollte Cologna nicht mehr beschäftigten. Langlauf-Experte Adriano Iseppi ist sich sicher: «Dario hat die Gewissheit, dass die Form stimmt. Er muss mit voller Zuversicht in das Rennen starten.»

Für Iseppi zählt Cologna zu den Gold-Anwärtern. «Er ist auf dem schnellen Untergrund dank seiner Technik und Kraft, die er einsetzen kann, einer der Topfavoriten.»

Norweger als Spielverderber?

Zu den Favoriten gehören auch die Norweger. «Sie haben im Skiathlon gezeigt, dass sie gut mit dabei sind und gutes Material haben», so Iseppi zu den Widersachern Colognas. Die «Vikinger» müssen allerdings auf Johannes Kläbo verzichten. Der Sprint-Olympiasieger lässt dieses Rennen aus.

Der Franzose Maurice Magnificat und der Kanadier Alex Harvey gehören ebenfalls zu den Medaillenkandidaten.

Legende: Video «Man muss vom ersten Meter an attackieren» abspielen. Laufzeit 03:00 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 15.02.2018.

Sendebezug: SRF, laufende Berichterstattung Olympia

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.