Zum Inhalt springen
Inhalt

Österreicher pokert hoch Reichelt «wählt» Startnummer 46

Hannes Reichelt geht im Hinblick auf die WM-Abfahrt ein grosses Risiko ein. Geht die Rechnung auf?

Hannes Reichelt.
Legende: Startet hinter dem Spanier Adur Etxezarreta Hannes Reichelt. Imago

Bei der Startnummern-Auslosung am Freitag in Are fehlt ein prominenter Name: Jener von Hannes Reichelt. Der Österreicher hat diese bewusst ausgelassen, wie es aus ÖSV-Kreisen heisst.

Strafe bewusst in Kauf genommen

Der Grund ist einfach: Reichelt wollte die Startnummer 1 vermeiden. Mit dieser hätte er Vorlieb nehmen müssen. Denn das Prozedere sieht vor, dass die 10 im Weltcup am besten klassierten Fahrer in umgekehrter Reihenfolge die ungeraden Startnummern von 1 bis 19 wählen dürfen. Für die Nummer 10 – nämlich Reichelt – wäre nur noch die unliebsame 1 übrig geblieben.

Deshalb machte sich der 38-Jährige das Reglement zunutze. Schwänzt ein Athlet die Auslosung, darf er erst nach den ersten 45 Fahrern starten (Reichelt trägt zwar die 1, startet aber als 46.). Vielleicht geht Reichelts Rechnung sogar auf. Denn die Prognosen sagen für Samstag eine Wetterbesserung am Nachmittag voraus.

An seiner wohl letzten WM macht es für Reichelt Sinn, All-in zu gehen. Zumal er in dieser Saison im Weltcup keine grossen Stricke zerriss (Plätze 7, 10 und 8 als beste Abfahrtsresultate).

Legende: Video Feuz mit der Startnummer 15 abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus Are aktuell vom 08.02.2019.

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.