Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer WM-Neulinge im Fokus Simonet: «Bin eher derjenige im Hintergrund»

Trotz wenig Erfahrung wäre Sandro Simonet gerne ein Schweizer Trumpf in der WM-Kombi. Beim Warm-up machte er schon mal eine gute Figur.

Swiss-Ski bot 9 Debütanten für die Weltmeisterschaften in Are auf. In einer losen Folge stellen wir Ihnen die Kandidaten vor und wollen wissen, wie es um Ihre Schwedisch-Kenntnisse steht. Heute «Heja Sverige» mit Sandro Simonet.

Der 23-Jährige aus Tiefencastel hat im Spezialslalom, seiner Domäne, die Selektionskriterien nicht erfüllt. Dafür tat sich für ihn in der alpinen Kombination eine Türe auf, wo er am Montag zu seiner WM-Feuertaufe kommt. Erst einmal bestritt er bislang im Weltcup ein Rennen in dieser Disziplin: Mit Rang 11 resultierte am Lauberhorn ein beachtliches Resultat.

Erfahren Sie im Video oben, ...

  • ... ob Simonet für seinen ersten Grossanlass Schwedisch gebüffelt hat.
  • ... wie er seine Rolle innerhalb des Schweizer Teams interpretiert.
  • ... und was er von Zlatan Ibrahimovic, ABBA und Knäckebrot hält.