Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-Vorschau Frauen-Abfahrt Nachholbedarf für die dominanten Österreicherinnen

WM-Gold in der Frauen-Abfahrt führt über eine Österreicherin oder über Corinne Suter. SRF-Experte Michi Bont will und kann sich nicht festlegen.

Die Austria-Armada

  • Nicole Schmidhofer
  • Ramona Siebenhofer
  • Stephanie Venier

Komplettiert wird das bärenstarke ÖSV-Trio von Tamara Tippler. Sollte die Super-G-Spezialistin am Sonntag in einem Rennen mit vielen Fragezeichen – nicht zuletzt den ungewissen Wetterbedingungen wegen – in die Bresche springen, wäre dies eine faustdicke Überraschung. Jede andere Teamkollegin dagegen ist bei den Buchmachern hoch im Kurs.

Denn Schmidhofer, Siebenhofer (je 2) und Venier vereinen 5 Siege aus 6 Abfahrten in dieser Saison. Einzig Ilka Stuhec funkte in Gröden dazwischen. Österreich hat 4 weitere Podestplätze in diesem Winter herausgefahren – und Nacholbedarf in Are. Denn das Frauenteam ist bislang leer ausgegangen.

Die Spielverderberinnen

  • Ragnhild Mowinckel (No)
  • Kira Weidle (De)

Bei unserer Experten-Prognose bringt SRF-Co-Kommentator Michi Bont (siehe Video oben) Mowinckel aufs Tapet. Sie ist befreit nach dem 3. Rang in der Kombi und schlug den Favoritinnen schon bei Olympia in Pyeongchang mit Abfahrts-Silber ein Schnippchen.

Als Geheimfavoritin kommt ferner die aufstrebende Deutsche Weidle infrage, zweifache Podestfahrerin 2018/19. Ihr brachte Are schon mal Glück: 2017 eroberte die heute 22-Jährige hier Bronze an der Junioren-WM.

Die Schweizerinnen – ein zweigeteiltes Lager

  • Jasmine Flury
  • Lara Gut-Behrami
  • Joana Hählen
  • Corinne Suter

Experte Bont traut nur 2 Swiss-Ski-Vertreterinnen einen Spitzenplatz zu. Suter bewies mit Super-G-Bronze, wie sehr ihr die Strecke am Areskutan liegt. Zudem tritt die Schwyzerin mit ganz neuem Selbstbewusstsein an.

«Und wenn es bei Jasmine einmal passen würde, von zuoberst bis zuunterst, könnte sie die Rolle der Aussenseiterin ausfüllen», glaubt Bont. Bedingung wäre, dass auf der Originalstrecke gefahren werden kann. Denn die 25-Jährige ist auf das auf ihre Fähigkeiten zugeschnittene obere Stück angewiesen.

Frauen-Abfahrt am Sonntag

Die Frauen-Abfahrt an der WM in Are wird am Sonntag ausgetragen, geplanter Start ist um 12:30 Uhr.

Auf srf.ch/sport & in unserer Sport App führen wir Sie ab 11:30 Uhr auf das Ereignis heran, das Rennen mit Vor- und Nachprogramm gibt es auch auf SRF zwei. Um 18:30 Uhr übertragen wir die Siegerehrung.

Das Podest an der letzten WM

  • 1. Ilka Stuhec (Slo)
  • 2. Stephanie Venier (Ö)
  • 3. Lindsey Vonn (USA)

Der Promi-Tipp

Armin Assinger hält eine Tafel mit seinen Tipps in die Kamera.
Legende: Armin Assinger So stellt sich der ORF-Experte und Moderator von «Die Millionenshow» das Podest vor. SRF

Die Abtretende

  • Lindsey Vonn

Die US-Amerikanerin gibt in der WM-Abfahrt ihre Karriere-Schlussvorstellung. Dass sie das Märchen von Aksel Svindal kopieren kann, wird angezweifelt.

Sendebezug: SRF zwei, «are aktuell», 07.02.2019 18:20 Uhr