Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News vor der Ski-WM Gut-Behrami und Suter sollen gesetztes Kombi-Trio ergänzen

Lara Gut-Behrami, die im Super-G die Topfavoritin ist.
Legende: Soll die Kombi fahren Lara Gut-Behrami, die im Super-G die Topfavoritin ist. Keystone

Gut-Behrami und Suter sollen Kombi nutzen

Beat Tschuor, der Cheftrainer der Frauen von Swiss-Ski, plant an der WM in Cortina d'Ampezzo in der Kombination vom Montag mit Lara Gut-Behrami und Corinne Suter. Die Speed-Spezialistinnen sollen mit dem gesetzten Trio um Titelverteidigerin Wendy Holdener, Olympiasiegerin Michelle Gisin und Priska Nufer das Schweizer Quintett am ersten Wettkampftag bilden. Der Hintergedanke: Die zwei grössten Schweizer Trümpfe in den Speedrennen sollen eine Gelegenheit für ein Super-G-Training auf der WM-Piste erhalten.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den Kombi-Super-G der Frauen an der Ski-WM in Cortina am Montag ab 10:40 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App. Der Kombi-Slalom folgt um 14:10 Uhr.

Saisonende für Ferstl

Josef Ferstl wird die kommende Woche beginnende WM in Cortina d'Ampezzo verpassen. Der Deutsche hat sich bei seinem Sturz in der Weltcup-Abfahrt am Freitag in Garmisch schwerer verletzt als vorerst angenommen. Untersuchungen im Spital haben einen Muskelbündelriss in der linken Hüfte und einen angebrochenen linken Knöchel ergeben. Damit ist die Saison für den 32-Jährigen gelaufen.

Video
Aus dem Archiv: Feuz nur von Paris geschlagen
Aus Sport-Clip vom 05.02.2021.
abspielen

Auch Truppe nicht in Cortina

Österreichs Frauen-Team hat einen weiteren Ausfall zu beklagen. Katharina Truppe erlitt im Slalom-Training auf der Reiteralm einen Muskel- und Sehnenriss im Adduktorenbereich. Die Kärntnerin, die im Slalom ihre besten Ergebnisse vorzuweisen hat, muss mehrere Wochen pausieren und verpasst die WM in Cortina d'Ampezzo. Den ÖSV-Frauen fehlen ausserdem Ricarda Haaser, Nina Ortlieb, Nicole Schmidhofer und Bernadette Schild verletzungshalber.

SRF zwei, sportlive, 5.2.2021, 11:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fridolin Rolfö  (F.Rolfö)
    Welche von den 5 Schweizerinnen im Kombi-Super G am schwächsten klassiert ist, weiss dann schon, dass sie beim "richtigen" Super G tags darauf nur Zuschauerin ist.
    Lustig wäre, wenn man aus Witterungsgründen zuerst den Kombi-Slalom durchführen müsste. Dann würden bis zu 3 der aufgebotenen Schweizerinnen in der Kombi gar nicht erst starten (lol).
  • Kommentar von Beat Reuteler  (br)
    Ausgesprochen hartes Verletzungspech nicht nur bei den Oesterreichischen Frauen, sondern bei den Männerteams aus Deutschland und Norwegen usw.. Es ist wirklich schwer zu hoffen dass es an der WM nicht so weitergeht.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Lara Gut und die Kombi eine wahrlich innige Liebesbeziehung. Ich hoffe doch sehr, dass man bei Swissski die Lehren gezogen hat und sie nur den Kombi Super-G fahren lässt. Bitte kein einfahren oder gar Slalom fahren. Nur ein Wunsch eines Ski-Fans. Bleib um Himmelswillen gesund Lara Gut.
    1. Antwort von Ueli Egli  (Skul)
      War auch mein erster Gedanke, zumal das im Hinterkopf bestimmt mitfährt. Aber wird wohl eine schwierige Entscheidung, wenn sie denn nach dem Super-G führen sollte ...
    2. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Es sind alles Profis, die sind nicht allzu abergläubisch in ihrem Job. Ausserdem sind die Voraussetzungen komplett verschieden.
      Von mir aus darf Lara durchaus den Slalom auch fahren.