Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer WM-Fahrerinnen Fussball-Künstlerin, Kraftpaket, Pferde-Fan und mehr

Das Schweizer Frauenteam reist mit 9 Fahrerinnen an die WM in Cortina. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um mehr über die Athletinnen zu erfahren.

12 WM-Medaillen haben die 9 selektionierten Schweizerinnen zusammen schon abgeräumt. Debütantin gibt es heuer keine, so erfahren wie Lara Gut-Behrami (6 Teilnahmen, 5 Medaillen) ist sonst aber keine. Was gibt es zudem noch zum weiblichen Teil der Cortina-Equipe zu sagen? Wir haben bei unserem Ski-Kommentator Marco Felder nachgefragt.

Das WM-Aufgebot der Frauen

Jasmine FluryMichelle Gisin
Lara Gut-BehramiWendy Holdener
Mélanie MeillardPriska Nufer
Camille RastCorinne Suter
Jasmina SuterJoana Hählen (Ersatz)

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hugo Kuhn  (Coco)
    Herr Graf, Sie haben ja recht. Trotzdem, ein kleiner Fahrfehler und die Goldmedaille ist nicht mehr möglich. Das berechtigte Ziel Gold haben an der WM etliche Fahrerinnen. Die Leistungsdichte ist sehr hoch, es geht um Hundertstel von Sekunden.

    Ich erinnere mich an früher wo z.B. Athleten bei Fahrfehlern im Slalom noch zurück Steigen konnten und sich immer noch gut in der Rangliste platzieren konnten. Grosse Unterschiede damals unter den Fahrern und Fahrerinnen.
  • Kommentar von Hugo Kuhn  (Coco)
    Lara Gut-Berahmi hat die Goldmedaille noch nicht. Warten wir doch ab und seien wir etwas zurückhaltender mit unseren Erwartungen, das erzeugt nur mehr Druck auf unsere Athletinnen.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Kuhn, ich habe hier im Artikel nichts davon gelesen, dass Lara Gut-Behrami (oder eine andere Athletin) Gold holt oder holen soll. Ausserdem fahren die Athletinnen nicht zum Vergnügen an die WM, sondern setzen sich selber ehrgeizige Ziele. "wir" (wen immer Sie damit meinen) sind nicht für diesen Druck verantwortlich. Und wer, wie Top-Athletin LGB, die letzten 4 Super-G-Rennen gewonnen hat, kann sich nur den Sieg an der WM zum Ziel setzen. Nur dabei sein wollen, wäre nicht professionell.