Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Riesenslalom Frauen
Aus Sport-Clip vom 18.02.2021.
abspielen
Inhalt

WM-Riesenslalom der Frauen Weltmeisterin! Gut-Behrami gewinnt Krimi gegen Shiffrin

Lara Gut-Behrami holt beim WM-Riesenslalom die Goldmedaille vor Mikaela Shiffrin und Katharina Liensberger.

Das Podest

  • 1. Lara Gut-Behrami (SUI) 2:30,66 Minuten
  • 2. Mikaela Shiffrin (USA) +0,02 Sekunden
  • 3. Katharina Liensberger (AUT) +0,09

Da war es endlich, das Hundertstel-Glück für die Schweiz an der WM in Cortina d'Ampezzo! Gerade einmal 2 Hundertstelsekunden trennten am Schluss Lara Gut-Behrami und Mikaela Shiffrin – mit dem besseren Ende für die Schweizerin. Die 29-Jährige sicherte sich dank einem starken Start und einer fehlerfreien Fahrt hauchdünn die Goldmedaille beim WM-Riesenslalom.

Die Tessinerin, die zur Halbzeit mit 8 Hundertsteln Rückstand auf Zwischenrang 3 gelegen hatte, gewann in Cortina bereits ihre 3. Medaille nach Gold im Super-G und Bronze in der Abfahrt. An Weltmeisterschaften hat sie nun 8 Auszeichnungen (2x Gold, 3x Silber, 3x Bronze) vorzuweisen.

Komplettiert wurde das Podest von der Österreicherin Katharina Liensberger, die weniger als eine Zehntelsekunde auf Gut-Behrami verlor. Trotz eines Innenski-Fehlers stellte Liensberger im 2. Durchgang die Laufbestzeit auf.

Mit Nina O'Brien wusste im 1. Lauf eine weitere US-Amerikanerin zu überzeugen. Die 23-Jährige nahm den 2. Durchgang als zweitletzte Athletin in Angriff und lag bis zur letzten Zwischenzeit vor Gut-Behrami. Nach einem Fehler kurz vor dem Ziel reichte es am Ende nur zu Platz 10.

Die weiteren Schweizerinnen

  • 8. Wendy Holdener +1,68
  • 11. Michelle Gisin +1,81
  • 18. Corinne Suter +4,14

Sehr gut war die Ausgangslage für Michelle Gisin bei Halbzeit gewesen. Die Engelbergerin zauberte mit der Startnummer 1 eine starke Vorstellung in den Schnee und konnte mit einem Rückstand von 34 Hundertsteln den 2. Lauf von Zwischenrang 5 aus in Angriff nehmen. In diesem unterlief der 27-Jährigen aber ein grober Fehler, mit welchem ein Top-Resultat nicht mehr möglich war.

Wendy Holdener zeigte eine insgesamt starke Leistung und konnte sich im 2. Lauf noch um 5 Plätze auf den 8. Schlussrang verbessern. Corinne Suter, die erst zweimal in ihrer Karriere in einem Weltcup-Riesenslalom in die Punkte fuhr, beendete das Rennen auf dem 18. Rang.

Die Enttäuschung

Bitter endete das Rennen für die grösste Favoritin vor dem Riesenslalom. Marta Bassino, die in dieser Saison 4 von 6 Riesenslaloms im Weltcup für sich hatte entscheiden können, vergab die Chance auf eine Medaille bereits im 1. Lauf. Nach einer fehlerhaften Fahrt musste sie sich mit Zwischenrang 15 begnügen. Im 2. Umgang konnte sie lediglich 2 Plätze gut machen.

Video
Bassino kann auch im 2. Riesenslalom-Lauf nicht mithalten
Aus Sport-Clip vom 18.02.2021.
abspielen

Zahlreiche Athletinnen am Start

Insgesamt 99 Fahrerinnen nahmen den Riesenslalom in Cortina in Angriff. Darunter waren Athletinnen aus Ländern wie Zypern, Island, dem Libanon, Mazedonien oder dem Iran und sorgten für Bilder, die man so im Weltcup nicht zu Gesicht bekommt.

Video
Nicht jede kann Weltmeisterin werden
Aus Sport-Clip vom 18.02.2021.
abspielen

So geht's an der WM weiter

Am Freitag geht es in Cortina mit dem Riesenslalom der Männer weiter. Bei den Frauen steht die letzte Medaillenentscheidung dieser WM am Samstag mit dem Slalom auf dem Programm. Das Rennen können Sie auf SRF zwei und in der SRF Sport App verfolgen. Den 1. Lauf gibt es ab 10:00 Uhr, für den 2. Lauf sind Sie ab 13:15 Uhr live mit dabei.

SRF zwei, sportlive, 18.02.2021, 13:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

50 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ruedi Keller  (Ruedi_Keller)
    Mein Kommentar über Michel Gisini war nicht bös gemeint ich wollte nur sagen dass mit mehr Zurückhaltung gegenüber der Presse zwischen den Läufen und mehr Konzentration viel mehr herausholen könnte.Mehr Tipp als Kritik
  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Und noch eine Frage: wo kann ich eine Medaille für die Frau Weirather Nay hinschicken! Das ist so eine interessante, informative und sympatische Art, Rennen zu kommentieren. Fast denke ich: dank Corona ist auch diese Studio-Begleitung erst recht gut. Eine Freude heute!
  • Kommentar von Anita Lötscher  (LOEA)
    Herzliche Gratulation an Lara! Sie hat das toll gemacht und wir drücken die Daumen für die Herren am morgigen Rennen und auch für die an den Slaloms startende Athleten/innen wünschen wir herzlichst alles Gute.
    Auch ein grosses Danke an die Kommentatoren Teams und zum Event Chäschäller,
    Die Moderationen sind toll und es ist angenehm zuzuhören! Vor allem Tina und Marc aber auch die SRF Sportmoderatoren machen einen super Job! Humorvoll, unterhaltsam aber trotzdem kompetent. MERCIE!