Zum Inhalt springen

Schladming 2013 Erneut Herzprobleme bei Janka?

Nach seinem Forfait vor dem 2. Lauf im WM-Riesenslalom muss sich Carlo Janka einem Gesundheitscheck unterziehen. Ermüdungssymptome lassen befürchten, dass der Obersaxer seine Herzprobleme noch nicht überwunden hat.

Carlo Janka nach dem 1. Lauf im WM-Riesenslalom.
Legende: Ausgepowert Carlo Janka nach dem 1. Lauf im WM-Riesenslalom. EQ Images

Zum 2. Lauf des Riesenslaloms in Schladming trat Carlo Janka nicht mehr an. Er sei leer, sagte der Weltmeister und Olympiasieger während der Besichtigung des 2. Laufs zu SRF-Experte Bernhard Russi.

Wie Swiss-Ski-Kommunikationschef Lorenz Liechti zu Protokoll gab, leide Janka schon länger an Ermüdungserscheinungen. «Er hatte schon nach zwei, drei Rennen an dieser WM Mühe, sich zu erholen», so Liechti.

Symptome ähneln sich

Nun wird Janka erneut gründlich untersucht. Die Symptome ähneln stark jenen Beschwerden vor 2 Jahren, als dem Bündner schliesslich  Herzrhythmusstörungen diagnostiziert worden waren, was einen operativen Eingriff zur Folge hatte.

Es könne gut sein, dass erneut Herzprobleme für die angeschlagene Gesundheit Jankas verantwortlich seien, bestätigt auch Liechti, will aber den medizinischen Untersuchungen nicht vorgreifen: «Das wird nun nächste Woche untersucht und abgeklärt.»

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von franz stadelmann, schwarzau im gebirge
    stadi 51 Ich muss giorgio recht geben. Wenns schon sein muss,dann sollte man Sportgymnasien einrichten wie in Österreich/Stams. Geeignete Berge/Schiegebiete hats ja genug in der Schweiz. Also drauflos meine Damen/Herren
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dagobert, Luzern
    Bei so vielen gesundheitlichen Problemen würde ich mir einen anderen Job suchen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Valentin Vieli, Wald ZH
    Carlo Janka WAR ein Weltklasseskifahrer. Wer im Sommer Materialtests nicht abgeschlossen hat und während der Saison an allem herumpröbelt, kann keine Leistung bringen. Wer regelmässig in einem Lauf 3 und mehr Sekunden verliert, hat im Weltcup und an einer WM nichts zu suchen. Die Trainer tun Janka keinen Gefallen, wenn sie ihn weiterhin den den Medien "zum Frass" vorwerfen. Mit jedem schlechten Resultat wird er noch unsicherer. Saison beenden und im nächsten Winter noch einmal versuchen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen