Gold für Aline Danioth an der Junioren-WM

Nachwuchs-Athletin Aline Danioth hat nach den Olympischen Jugendspielen auch an der Junioren-WM ihr Können bewiesen. Die Urnerin holte in Sotschi Gold in der Kombination.

Aline Danioth. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hat schon wieder zugeschlagen Aline Danioth. EQ Images/Archiv

Aline Danioth dominierte die Konkurrenz auf der Olympia-Piste von 2014 in Rosa Chutor deutlich. Die Urnerin distanzierte die zweitplatzierte Deutsche Katrin Hirtl-Stanggassinger in der Endabrechnung um 9 Zehntel. Die Slowenin Sasa Brezovnik büsste als Dritte schon über 1,3 Sekunden ein.

«Mega cool, ich kann es gar nicht glauben. Es ist unglaublich», freute sich Danioth. Tags zuvor hatte die bald 18-Jährige im Super-G Bronze um lediglich 3 Hundertstel verpasst.

Olympische Jugendspiele: Aline Danioth räumt ab

3:44 min, aus sportpanorama vom 21.2.2016

Danioth setzte mit Gold in der Alpinen Kombination ihren Höhenflug fort. Mitte Februar hatte sie an den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lillehammer gleich vier Medaillen gewonnen. Im Slalom und ebenfalls in der Kombi hatte sie Gold, im Riesenslalom und im Super-G Bronze geholt.

Drittes Schweizer Edelmetall

In Sotschi war es bereits der dritte Medaillengewinn für die Schweizer Equipe. Die Tessinerin Beatrice Scalvedi war in der Abfahrt Zweite, der Nidwaldner Marco Odermatt im Super-G Dritter geworden.