Zum Inhalt springen

Header

Dominique Gisin
Legende: Wettlauf gegen die Zeit Dominique Gisin ist noch nicht bereit für einen WM-Einsatz. Keystone
Inhalt

Vail 2015 Gisin verpasst WM-Speedrennen

Dominique Gisin muss definitiv auf den Start im Super-G und in der Abfahrt an der WM in Vail/Beaver Creek verzichtet. Die verletzte Abfahrts-Olympiasiegerin hofft aber, den Riesenslalom bestreiten zu können.

Wenn am kommenden Dienstag das erste WM-Rennen über die Bühne geht, wird Dominique Gisin gemäss SRF-Informationen fehlen. Die 29-jährige Engelbergerin verpasst aber nicht nur den Super-G, sondern auch die Abfahrt am Freitag.

Die Verletzung nach dem Sturz im Weltcup-Super-G in Cortina – eine nicht verschobene Schienbeinkopf-Fraktur – ist noch nicht ausgeheilt. Gisin, die nicht mit der offiziellen Delegation von Swiss-Ski nach Übersee geflogen ist, kann aber noch auf die Teilnahme am Riesenslalom hoffen. Diese Prüfung ist auf den Donnerstag, den 12. Februar terminiert.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Suter , Kirchberg
    So schade es auch ist für Dominique Gisin, nicht mitfahren zu dürfen, so wichtig ist dieses Abwarten. Denn damit kann sie sich zurück besinnen, was besser ist: Gesundheit oder Ruhm? Es gibt wichtigere Lebensentscheidungen, als die WM oder Olympia. Letztlich zählt das alles nichts, wenn wir uns von dieser Welt verabschieden müssen...Ich wünsche Dominique Gisin, gute Besserung und den inneren Herzens-Frieden.
  • Kommentar von HP. Dietrich , Gümligen
    Zwängerei!