Maze doppelt nach - Gut geht leer aus

Tina Maze hat an der WM in Vail/Beaver Creek ihre zweite Goldmedaille gewonnen. Die Slowenin setzte sich in der Super-Kombination vor Nicole Hosp und Michaela Kirchgasser durch. Lara Gut fiel nach Platz 2 in der Abfahrt noch auf Rang 5 zurück.

Nach Silber im Super-G und Gold in der Abfahrt vermochte Maze ihre Medaillensammlung dank Gold in der Super-Kombination weiter auszubauen.

Damit könnte sie ihr Ziel, an der WM in allen fünf Disziplinen auf das Podest zu fahren, immer noch erreichen. Insgesamt hat die 31-Jährige an Grossanlässen nun schon 13 Mal Edelmetall gewonnen (9 WM- und 4 Olympia-Medaillen).

Maze: «Es war sehr schwierig»

1:00 min, vom 10.2.2015

Maze verteidigt Vorsprung

Den Grundstein zu ihrem ersten Titel in der Super-Kombination legte Maze mit der Bestzeit in der Abfahrt. Ihren Vorsprung verteidigte sie mit einer kontrollierten Slalom-Fahrt. «Es war schon viel Druck da. Ich war sehr nervös vor dem Slalom. Wenn ich nicht gewonnen hätte, wäre es komisch gewesen, weil ich in Abfahrt und Slalom stark bin. Es ist ein wirklich schöner Tag», gab die Slowenin zu Protokoll.

Mit einem Rückstand von 0,22 Sekunden auf Maze klassierte sich Nicole Hosp auf Rang 2. Die Österreicherin belegte in der Abfahrt überraschend den 4. Rang und stiess in ihrer Paradedisziplin noch auf das Podest vor. Dritte wurde Hosps Landsfrau Michaela Kirchgasser, die bei Halbzeit noch auf Position 8 gelegen hatte.

Gut ohne Medaillenchance

Lara Gut konnte ihre gute Ausgangslage nach Platz 2 in der Abfahrt und einem knappen Rückstand von 0,02 Sekunden auf Maze nicht nutzen. Die Tessinerin zeigte zwar einen ansprechenden Slalomlauf, fiel aber noch auf den 5. Rang zurück. Das Podest verpasste sie um 0,59 Sekunden.

Lara Guts solider Slalom-Auftritt

1:38 min, vom 9.2.2015

Immerhin erreichte Gut in der Super-Kombi im Gegensatz zu den letzten Grossanlässen wieder einmal das Ziel. An den Weltmeisterschaften 2011 und 2013 war sie im Kombinations-Slalom ebenso ausgeschieden wie letzten Winter an den Olympischen Spielen in Sotschi.

Neben Gut kam von Swiss-Ski einzig Priska Nufer zum Einsatz. Die Obwaldner WM-Debütantin, 19. nach der Abfahrt, schied im Slalom aus.

Nächste Enttäuschung für Vonn

Einen weiteren Rückschlag setzte es für Lindsey Vonn ab. Die Amerikanerin, die in der Abfahrt nicht über Platz 5 hinaus gekommen war, büsste als Siebte in der Kombi-Abfahrt 1,31 Sekunden auf die Bestzeit ein. Im Slalom schied sie dann aus.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.02.15, 21:35 Uhr