20. Weltcupsieg: Gut triumphiert im Super-G

Lara Gut gewinnt zum 3. Mal den Super-G von Lake Louise. Die Tessinerin setzte sich 10 Hundertstel vor der Liechtensteinerin Tina Weirather durch.

Video «Lara Gut triumphiert im Super-G von Lake Louise» abspielen

Lara Gut gewinnt zum 3. Mal den Super-G von Lake Louise

1:17 min, vom 4.12.2016

Das Podest

  • 1. Lara Gut 1:02,68
  • 2. Tina Weirather (Lie) +0,10
  • 3. Sofia Goggia (It) +0,59

Die Siegesfahrt von Lara Gut

1:04 min, vom 4.12.2016

Gut erwischte vor allem den untersten Streckenteil optimal und holte dort die Differenz auf Weirather heraus. Für die Schweizerin war es der 3. Super-G-Sieg in Lake Louise nach 2013 und 2014 und der 9. Erfolg in dieser Disziplin insgesamt.

Auch Weirather durfte nach ihrem ersten Podestplatz in dieser Saison zufrieden sein. Sie war in den 2 Abfahrten zuvor nur 9. und 14. geworden. Goggia, die bereits in der Abfahrt am Freitag Platz 2 belegt hatte, schaffte erneut den Sprung aufs Podest.

Die weiteren Schweizerinnen

  • 7. Corinne Suter +0.84
  • 17. Priska Nufer +1,38
  • 41. Fabienne Suter +2,20
  • 52. Denise Feierabend +3,36

Corinne Suter überzeugte nach ihrem 4. Platz in der Abfahrt am Vortag auch im Super-G mit Rang 7. Damit löste sie auch gleich das WM-Ticket für den Super-G. Auch Priska Nufer zeigte eine starke Leistung, fuhr sie doch mit Startnummer 49 auf den 17. Platz. Besser war die 24-jährige Obwaldnerin im Weltcup zuvor noch nie klassiert gewesen.

Fabienne Suter hingegen erlebte ein Wochenende zum Vergessen. Nach Platz 44 am Freitag und einem Sturz am Samstag kam sie auch im Super-G nicht auf Touren und verlor über 2 Sekunden auf die Bestzeit. Auch Denise Feierabend reist punktelos aus Lake Louise ab.

Die Verzögerung

Weil über Nacht viel Neuschnee gefallen war und zum geplanten Startzeitpunkt viel Nebel über der Strecke lag, konnte das Rennen erst mit 75 Minuten Verspätung gestartet werden. Zudem musste wie schon am Samstag bei der Abfahrt auf verkürzter Piste gefahren werden.

Das weitere Programm

Der Tross kehrt aufs kommende Wochenende hin zurück nach Europa. Dann sind auch wieder die Technikerinnen am Zug. In Sestriere (It) stehen ein Riesenslalom und ein Slalom an.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.12.2016, 20:10 Uhr.