Entwarnung bei Lara Gut

Nachdem Lara Gut das Rennen in Crans-Montana aufgrund von Schmerzen hatte aufgeben müssen, konnte am Abend vorerst Entwarnung gegeben werden. Die Tessinerin zog sich eine leichte Meniskus-Verletzung zu, die Bänder sind nicht betroffen.

Lara Gut musste das Rennen in Crans-Montana abbrechen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Keine Weiterfahrt möglich Lara Gut musste das Rennen in Crans-Montana abbrechen. Keystone

Lara Gut hatte nach einem weiten Sprung im oberen Streckenteil der Abfahrt von Crans-Montana ihre Fahrt abbrechen müssen. Wegen Schmerzen im rechten Knie unterzog sie sich im Verlauf des Tages in Martigny einer MRI-Untersuchung. Diese ergab, dass sie sich eine leichte Verletzung des Meniskus zugezogen hat. Die Bänder seien nicht betroffen.

Lara Guts Rennabbruch in Crans-Montana («sportlive», 02.03.2014)

1:23 min, vom 2.3.2014

Start in Are noch unklar

Obwohl Gut damit nicht mit einer längeren Rennpause rechnen muss, ist ihr Start beim Riesenslalom in Are ungewiss. Die Bronzemedaillen-Gewinnerin der Abfahrt von Sotschi wird mit dem Team nach Schweden reisen und vor Ort über einen allfälligen Start entscheiden.