Super-G der Frauen wegen Nebel abgesagt

Nebel im Mittelteil der Strecke verhindert die Durchführung des Super-G der Frauen in Bansko.

Ski: Super-G der Frauen in Bansko

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :22

    Rennen abgesagt

    Nun ist es also amtlich. Der erste von zwei Super-G's im bulgarischen Bansko ist abgesagt. Der Nebel wurde nach zwischenzeitlichen Aufhellungen wieder dichter und lässt kein Rennen zu. Am Samstag steht erneut ein Super-G auf dem Programm. Verfolgen Sie das Rennen ab 10:10 Uhr live auf SRF zwei oder im Liveticker.

  • 12 :57

    Noch einmal eine Verschiebung

    Die Organisatoren wollen das Rennen allem Anschein nach unbedingt durchführen. Sie versuchen alles und verschieben den Start noch einmal um eine halbe Stunde auf 13:30 Uhr.

    Es ist Geduld gefragt

  • 12 :36

    Die Startliste

    Sollte der Nebel nicht wieder stärker werden, starten die ersten 10 Fahrerinnen in dieser Reihenfolge.

    Die Startliste der ersten 10 Fahrerinnen. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Curtoni eröffnet Unter den ersten 10 Fahrerinnen finden sich gleich 4 Italienerinnen. SRF

  • 12 :33

    Erneute Verzögerung

    Die Italienerin Curtoni war aufgewärmt und bereit für ihre Fahrt, als die Jury sich erneut für eine Verschiebung entschied. Grund dafür ist der wieder zunehmende Nebel.

  • 12 :15

    Der Nebel lichtet sich

    In Bansko (Bul) werden die Verhältnisse besser, die Nebelbank im Mittelteil der Strecke lichtet sich. In Kürze wird die Italienerin Elena Curtoni den Super-G eröffnen.

  • 12 :05

    Ungetrübte Vorfreude im Zielraum

    Die bulgarischen Ski-Fans harren im Zielraum aus. Der Nebel kann ihnen die Freude nicht nehmen.

    Drei bulgarische Ski-Fans waren im Zielraum. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Gute Stimmung Die bulgarischen Ski-Fans lassen sich die gute Laune nicht verderben. SRF

  • 11 :49

    Jury setzt Start neu um 12:30 Uhr an

    Die Nebelbank im Mittelteil der Strecke hält sich hartnäckig. Den Organisatoren bleibt nichts anderes übrig, als den Start noch einmal um eine halbe Stunde nach hinten zu verlegen.

  • 11 :21

    Erneute Verschiebung auf 12:00 Uhr

    Die Entscheidung der Organisatoren für einen Start fällt wiederum negativ aus. Erneut wird die Startzeit um eine halbe Stunde nach hinten verschoben und lautet jetzt 12:00 Uhr (13:00 Uhr Ortszeit).

    Die Meldung der FIS auf Twitter

  • 11 :12

    Wie entscheidet die Jury?

    Das Urteil, ob der Start um 11:30 Uhr erfolgen wird, fällen die Organisatoren in wenigen Minuten. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

  • 11 :03

    Verzieht sich der Nebel?

    Die Jury steht einmal mehr vor einer schwierigen Aufgabe. Im Moment ist der Nebel zu dicht, um die Sicherheit der Fahrerinnen zu gewährleisten.

    Auf der Piste ist dichter Nebel auszumachen. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Neblige Verhältnisse Das Wetter spielt nicht mit. Aufgrund des Nebels wurde der Start um eine halbe Stunde verschoben. SRF

  • 10 :57

    Start verschoben

    Der Nebel macht den Organisatoren in Bansko (Bul) einen Strich durch die Rechnung. Der Start wurde um eine halbe Stunde verschoben. Elena Curtoni (It) wird das Rennen also frühestens um 11:30 Uhr eröffnen.

  • 10 :54

    Kann Anna Fenninger (Ö) Lindsey Vonn (USA) überholen?

    Lindsey Vonn (USA) führt den Super-G-Weltcup momentan mit 8 Punkten Vorsprung auf Anna Fenninger (Ö) an. Heute bietet sich der Österreicherin die Möglichkeit, die «Speed-Queen» zu überholen und einen Schritt in Richtung kleine Kristallkugel zu machen. Lara Gut liegt mit 90 Punkten Rückstand an 3. Stelle und müsste heute den Sieg holen, um im Kampf um die Kugel noch ein Wörtchen mitreden zu können.

  • 10 :45

    Nur eine Schweizerin startet in der Top-Gruppe

    Beim Warten auf die erste Schweizerin ist heute Geduld gefragt. Mit der 19 startet Lara Gut, die gleichzeitig die einzige Schweizerin in der Gruppe der besten 22 Fahrerinnen ist. Mit der Nummer 23 startet Fabienne Suter, Dominique Gisin greift mit der 28 ins Renngeschehen ein. Nach den ersten 30 starten vier eher unerfahrene Swiss-Ski-Athletinnen. Jasmine Flury (35), Priska Nufer (39), Wendy Holdener (41) und Denise Feierabend mit der Nummer 46 werden versuchen Weltcup-Punkte zu holen.

  • 9 :42

    Bald geht es in Bansko los

    Herzlich willkommen zum Super-G in Bansko. Das heutige Rennen wurde als Ersatz für den Mitte Januar abgesagten Super-G in Bad Kleinkirchheim angesetzt. Welche Fahrerin kann sich im ersten Speed-Rennen nach der WM den Sieg sichern? Ab 10:55 Uhr sind Sie auf SRF info und hier live dabei.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.02.15 10:55 Uhr