Zum Inhalt springen

Header

Video
Keine Kombi in St. Moritz
Aus Sport-Clip vom 08.12.2017.
abspielen
Inhalt

Weltcup Frauen Zu dichter Nebel: keine Kombi in St. Moritz

Bei der für Freitag geplanten alpinen Kombination der Frauen in St. Moritz konnte nur der Slalom durchgeführt werden. Für einen Super-G aber reichten die Sichtverhältnisse nicht aus. Die Entscheidung wird nicht nachgeholt.

Die Wetterkapriolen hielten die Organisatoren im Engadin von Beginn weg auf Trab. Wegen allzu dichten Nebels wurden bereits folgende Szenarien eingeleitet:

  • Programmabtausch: Der für Nachmittag als zweiter Wettkampfteil vorgesehene Slalom rückte nach vorn. Er konnte am Morgen bei schwierigen Sichtverhältnissen durchgeführt werden.
  • Verschiebung: Der folgende Super-G wurde in der Mittagspause von 13 auf 14 Uhr verlegt.

Doch da keine Besserung eintrat, musste man in St. Moritz gleichwohl kapitulieren. Frühzeitig wurde bekannt gegeben, dass der ausstehende Super-G am Nachmittag nicht gefahren werden kann. Eine Wertung der alpinen Kombination am Freitag war deshalb nicht möglich.

Video
Die Slalomfahrt von Wendy Holdener
Aus sportlive vom 08.12.2017.
abspielen

Keine doppelte Wertung am Samstag

Zunächst wollten die Organisatoren die Kombiniererinnen nicht ohne Resultat heimschicken: So war geplant, dass der Super-G vom Samstag planmässig um 10:45 Uhr stattfinden und doppelt zählen sollte. Diese Alternative wurde am Freitagabend jedoch wieder verworfen. Die Kombination in St. Moritz wird ersatzlos gestrichen.

Pech für Holdener und Gisin

Besonders schwer wiegt die Absage für zwei Schweizerinnen. Kombinations-Weltmeisterin Wendy Holdener und Michelle Gisin fuhren die zweit- und drittbeste Zeit heraus. Einzig Mikaela Shiffrin vermochte den Slalomkurs noch schneller zu absolvieren.

Das weitere Programm in St. Moritz

  • Samstag, 10:45 Uhr Super-G
  • Sonntag, 10:30 Uhr Super-G

Beide Rennen werden live auf SRF zwei gezeigt.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 08.12.2017 09:50 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Waeden  (E. W.)
    Schade, wurde die 1. Entscheidung, den Super-G am Samstag als Einzelwertung & gleichzeitig für die Kombi zu werten wieder gekänzelt. Was sprach dagegen?
    1. Antwort von René Ruf  (RenéR)
      In einem Rennen 2 Entscheidungen bzw. in einer TV-Übertragung 2x Preisgelder auszuzahlen sprach dagegen. Das liegt beim Veranstalter und Swiss Ski.
  • Kommentar von Max Blatter  (maxblatter)
    Und Moderator Paddy Kälin, der nach dem Slalom schon sagte "der Nebel wird eher mehr als weniger" hat gegenüber dem Wetterexperten doch recht behalten. Wie heisst es jeweils so schön? Darf nicht passieren - passiert aber. Hoffentlich legt der Experte nächstes Mal etwas mehr Ehre für die Meteorologie als Wissenschaft ein!
  • Kommentar von Martin Senn  (Martin Senn)
    Wie ist, das wird das Wieder holt das Super Ski
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      ???
    2. Antwort von Joel Benz  (J.Benz)
      Ist Super Ski von Morgen das zählen zwei Fach.. Spass bei Seite, der Super-G von morgen wird in sowohl für die Kombi von heute als auch als normaler Super-G gewertet, wenn das Ihre Frage war...