Jansrud schnell und fehlerhaft

Kjetil Jansrud hat im 1. Training für die Weltcup-Abfahrt in Saalbach (Ö) vom Samstag die Bestzeit aufgestellt. Dem Norweger unterlief indes ein Torfehler - ebenso wie Patrick Küng.

Kjetil Jansrud Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kjetil Jansrud Der Norweger bei einem Sprung in Saalbach. Keystone

Zieht man nur die Zeiten der regulär über die Strecke gekommenen Fahrer in Betracht, wurde das Training von den Gastgebern dominiert: Angeführt von Max Franz folgten hinter Jansrud binnen 66 Hundertsteln sechs Österreicher.

Weltmeister Patrick Küng büsste auf Jansrud 0,81 Sekunden ein, Carlo Janka (9.) 0,87 Sekunden.

Speedfahrer Hirscher?

Jansrud möchte im Gesamtweltcup Boden auf Leader Marcel Hirscher gutmachen. Sein Rückstand beträgt 180 Punkte. Hirscher erwägt seinerseits, in Saalbach den Super-G vom Sonntag zu bestreiten.

Am Freitag steht für die Abfahrer das Abschluss-Training auf dem Programm. In Saalbach finden erstmals wieder seit 1994 Speed-Weltcup-Rennen der Männer statt. 1991 hatte sich Franz Heinzer an diesem Ort zum Abfahrts-Weltmeister gekrönt.

Resultate

1. Abfahrtstraining in Saalbach:
1. Kjetil Jansrud* (No) 1:49,62. 2. Max Franz (Ö) 0,09 zurück. 3. Matthias Mayer (Ö) 0,29. 4. Romed Baumann (Ö) 0,43. 5. Vincent Kriechmayr (Ö) 0,55. 6. Georg Streitberger (Ö) 0,60. 7. Hannes Reichelt (Ö) 0,66. 8. Patrick Küng* (Sz) 0,81. 9. Carlo Janka (Sz) 0,87. 10. Guillermo Fayed (Fr) 1,04.
Ferner: 13. Didier Défago (Sz) 1,42. 23. Mauro Caviezel (Sz) 2,05. 27. Beat Feuz (Sz) 2,29. 29. Fernando Schmed (Sz) 2,38. 35. Thomas Tumler (Sz) 2,90. 41. Ralph Weber (Sz) 3,19. 44. Nils Mani* (Sz) 3,30. 57. Ami Oreiller (Sz) 4,08. - 65 Fahrer in der Wertung. * = Torfehler
Nicht gestartet: Ted Ligety (USA), Christof Innerhofer (It), Dustin Cook (Ka).